Schutzhütte Nasereit

1.523 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Telefon

+39 0473 968222

Homepage

www.nasereit.com

Betreiber/In

Paul Gerstgrasser

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
10 Zimmerbetten 15 Schlafplätze

Details

  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
  • Genießerhütte

Lage der Hütte

Die kürzlich neu errichtete Nasereithütte befindet sich in 1.523 m Höhe am Meraner Höhenweg und am Eingang zum Zieltal, inmitten der unberührten Landschaft des Naturparks Texelgruppe. 
Die ideale Lage der Schutzhütte am Meraner Höhenweg bietet eine gute Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Bergsteiger.
Lassen Sie sich von uns mit einheimische Gerichten überraschen und genießen Sie hier die sprichwörtliche Südtiroler Gastfreundschaft.

Die Schutzhütte Nasereit (früher Schutzhütte Nassereith oder Nassereithhütte) genannt, wurde erstmals 1880 schriftlich als Wirtshaus erwähnt.
Eigentümer dieser Hütte im Zieltal, oberhalb des Partschinser Wasserfalls, ist die Interessentschaft Zieltal, ein Zusammenschluß von 103 Bauern der Gemeinde Partschins.

Die Hütte musste im Jahr 2007 wegen ihres baulichen Zustandes geschlossen und abgerissen werden.
Der behutsam in die Landschaft eingefügte Neubau wurde dann 2014 eröffnet. Die Hütte liegt direkt am Meraner Höhenweg und wird nun wieder ihrer Rolle als Etappenstützpunkt auf dem Weg rund um die Texelgruppe gerecht.
Die Schutzhütte ist aber auch Ausgangspunkt für andere Wander- und Bergtouren in der westlichen Texelgruppe. Unter anderem auch für eine Überquerung des Naturparks auf dem Weg Nr. 8 über die Lodnerhütte (2.259 m) und über den anspruchsvollen Weg über das Johannesschartl (2.854 m).

Hütte • Trentino-Südtirol

Faltschnal Alm (1.875 m)

Die Faltschnal Alm (1.875 m) liegt an den nördlichen Ausläufern der Texelgruppe südwestlich über Pfelders in Hinterpasseier/Südtirol. Sie bietet einen prächtigen Blick auf den Seelenkogel (3.475 m), den zweithöchsten Berg des Passeiertales. Die Alm bietet 50 Sitzplätze in der Hütte, 80 Sitzplätze auf der schönen Panoramaterrasse.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Kloster Alm (2.152 m)

Die Kloster Alm ist eine Alm der einstigen Kartäusermönche des Klosters Allerengelberg in Karthaus im Schnalstal. Die im Jahr 2010 renovierte Kloster Alm liegt auf 2.152 m  inmitten einer idyllischen Hochgebirgslandschaft, in der man man die Ruhe und Natur genießen kann. Oben angekommen erlebt man atemberaubende Fernsichten über den Similaun bis hin zur Texelgruppe. Auf der Sonnenterrasse oder in einer der neuen Stuben verwöhnen die Gastgeber ihre Gäste mit typischen Südtiroler Leckerbissen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Penaud Alm (2.323 m)

Die Penaud Alm ist die höchstgelegene Sennalm Südtirols und mit ihren 1200 ha Almfläche zählt sie auch zu den größten Almen Europas. Die Alm liegt im  Penaudtal, dem urigsten und malerischsten Seitental des Schnalstals, umgeben von den südlichsten 3.000ern des Ötztaler Massivs. Sollte dies noch zu wenig hoch sein, so kann man gerne noch den bekannten Vermoi (2.923 m) oder die angrenzenden dreitausender Zerminger und Wiegenspitze (beide 3.109 m) bezwingen und die eindrucksvolle Penauder Seenlandschaft von oben betrachten.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken