Nuvolau-Hütte

2.575 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Telefon

+39 0436 867938

Homepage

https://www.cortinadelicious.it/Test/IT/s13-tipo-3-Rifugio-Nuvolau

Räumlichkeiten

Zimmer
24 Zimmerbetten

Lage der Hütte

 

Gleich einem Adlernest thront die Nuvolau-Hütte auf dem Gipfel des Nuvolau (2.575 m) und ist seit den Anfängen des Bergwanderns für ihr atemberaubendes Panorama berühmt. Das alpine Schutzhaus wurde 1883 errichtet und ist somit die älteste Hütte in den Dolomiten.

Schon Paul Grohmann beschrieb dieses in seinen "Wanderungen in den Dolomiten" von 1897: "Ein Meer an Gipfeln erstreckt sich vor uns, unmöglich einen herauszugreifen und gesondert zu beschreiben. Nur ein Fotoapparat könnte unsere Eindrücke festhalten".

Dieser grandiose Anblick, den man auf dem Gipfel des Berges vor allem bei Sonnenuntergang erleben kann, entschädigt für alle Mühen des Aufstiegs. 

Wer die legendären, in rot getauchten Sonnenauf- und Untergänge am Gipfel des Nuvolau erleben möchte, kann gleichzeitig von der Gastfreundschaft der Familie Siorpaes profitieren, die seit über 30 Jahren die Nuvolau-Hütte bewirtschaftet. Das Haus wird authentisch, nach alter Tradition geführt und eventuell bedarf es ein wenig von der Anpassungsfähigkeit der alten Pioniere des 19. Jahrhunderts, um sich ganz nah dem Himmel zu fühlen.

Die Hütte verfügt über 24 Schlafplätze folgender Einteilung: 2 Vierbettzimmer, 1 Dreibettzimmer, 1 Fünfbettzimmer, 1 Schlafsaal mit 8 Betten.

Von allen Zimmern hat man eine herrliche Aussicht auf Cortina, den Giau Pass und  die Marmolata. Außer nach vorheriger Absprache mit den Hüttenwirten, werden keine Gruppenbuchungen von über 8 Leuten angenommen. Es können nur Schlafplätze, keine Zimmer reserviert werden. 

Da viele Wanderer beherbergt werden müssen, kann es trotz Reservierung vorkommen, dass man den Schlafraum mit anderen Personen teilen muss.

Abgesehen von extremen Wetterverhältnissen, kann die Hütte nur so viele Gäste beherbergen, wie es ihren Möglichkeiten entspricht.

Nach 22.00 Uhr herrscht Hüttenruhe auf Rücksicht für jene Wanderer, die bei Tagesanbruch wieder aufbrechen.

Duschen  sind nicht vorhanden, da die Wasserversorgung unter großen Kraft- und Energieaufwand über eine Schwebebahn von der Cinque Torri Hütte erfolgt.

Die Zimmer müssen bis 9.00 Uhr geräumt werden

Frühstück gibt es von 7-7.30 Uhr bis 9.00 Uhr.

Die Cinque-Torri-Hütte ist ein privates, alpines Schutzhaus, das sich am Fuße des Südhangs der 5 Torri liegt. Die Hütte ist von atemberaubenden Szenarien umgeben. Es wurde im Oktober 1904 eröffnet und gehört zu den ältesten Gastbetrieben der Gegend. Die Familie Alberti führt seit 1937 die Hütte.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Venetien

Rifugio Tissi (2.250 m)

Das Rifugio 7. Alpini im obersten Val d'Ardo im Nationalpark der Belluneser Dolomiten liegt in einer einzigartig schönen Anhöhe unterhalb der Südwände der Schiaragruppe. Die 7.-Alpini-Hütte und der Severino-Lussato-Biwak (Winterraum der 7.-Alpini-Hütte) sind die einzigen bewirtschafteten Hütten in diesem Bereich des Schiara Massivs. Fünf Klettersteige auf engstem Raum hat das Schiara-Massiv im Hinterland von Belluno zu bieten. Wer auf dem Rifugio 7° Alpini, der einzigen bewirtschafteten Hütte, übernachtet, kann alle fünf Ferrate kombinieren und wird am Südrand der Alpen ein Klettersteig-Abenteuer in wilder Landschaft erleben.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Puezhütte (2.475 m)

Eingefasst von den ausgeprägten Gipfeln der Puez- und der Geislergruppe und inmitten weitläufiger Almwiesen steht die Puezhütte (2.475 m) auf einem Hochplateau. Das Ergebnis ist eine geradezu unvorstellbar schöne Fernsicht. Von der Hütte aus, die einen wichtigen Stützpunkt auf den Dolomiten-Höhenwegen Nr. 2 und Nr. 8 darstellt, ergeben sich herrliche Möglichkeiten für Höhenwanderungen und Gipfeltouren sowie für einfache Familienwanderungen oder Mountainbiketouren. Im Winter finden Schneeschuhwanderer und Skitourengeher paradiesische Voraussetzungen vor. Ein besonders lohnender Aussichtsgipfel ist die Puezspitze, die in knapp 1:30 h Gehzeit für die gesamte Familie zu erreichen ist. Auch die anderen Gipfel sind relativ rasch bestiegen. Am längsten dauert es mit 2:15 h auf den Sassongher (2.665 m).
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken