Sudetendeutscher Höhenweg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:30 h 18,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
900 hm 1.900 hm 2.803 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Sudetendeutsche Höhenweg ist als hochalpine Verbindung vom Kals-Matreier Törl zur altehrwürdigen Sudetendeutschen Hütte auf der Oberen Steiner Alm eine der absoluten Paraderouten ihrer Art in Osttirol. Nirgends lässt sich der südliche Teil der Granatspitzgruppe besser kennenlernen, zudem genießt man vielfältige Ausblicke auf die Glockner-, Schober-, Venediger- und Lasörlinggruppe. Für Geübte ist die Tour ein Hochgenuss, gute Bedingungen vorausgesetzt.

💡

Die Sudetendeutschen Hütte mit dem davor liegenden See ist ein begehrtes Fotomotiv. Besonders schön ist der Anblick bei Sonnenuntergang. Alleine deswegen lohnt sich schon eine Übernachtung auf der Hütte.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Osttirol von Mark Zahel.

Anfahrt

Über den Felbertauern bis nach Matrei in Osttirol. Bergstation Goldried (2.146 m) der Matreier Bergbahnen; Talstation südlich des Ortes. 

Parkplatz

Parkplatz bei der Seilbahntalstation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Lienz, weiter mit dem Bus nach Matrei.

Sudetendeutsche Hütte
Die Sudetendeutsche Hütte (2.650 m) ist eine zentral in der südlichen Granatspitzgruppe liegende Schützhütte. Die Granatspitzgruppe liegt zwischen Venediger- und Glocknergruppe, südlich des Tauernhauptkammes, zwischen dem Felbertauerntunnel und der Rudolfshütte im Norden sowie den beiden Orten Matrei in Osttirol und Kals am Großglockern im Süden. Das Schutzhaus ist ein hochalpine Hütte, die sehr viel Atmosphäre besitzt und die Möglichkeit zur gletscherfreien Besteigung mehrerer Dreitausender bietet. Sie ist Ausgangspunkt zu den leicht erreichbaren 3.000er Gipfeln der Muntanitzgruppe Direkt hinter der Hütte liegt ein kleiner, von Schneeschmelzwasser gespeister Bergsee.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Kals-Matreier-Törlhaus
Das Kals-Matrier Törlhaus liegt in der südlichen Granatspitzgruppe auf 2.207 m Höhe zwischen Kals im Osten und Matrei im Westen. Das Schutzhaus begeistert mit einem grandiosen Panorama auf die 3.000er der Glockner- , Schober- und Venedigergruppe. Wer sich an die Höhenlage für eine prominente 3000er Tour gewöhnen will, nutzt den Höhenwanderweg zum Kals-Matreier Törl (2.207m) mit dem Törlhaus als Einstimmung. Als Vorbereitungstour auf den Glockner mit dem Stüdlgrat wird oftmals der Kendlspitze-Südgrat gemeistert.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken