Rund um den Spitzingsee - 1. Tag: Spitzingsattel - Taubensteinhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 2:30 h 4,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
520 hm 90 hm 1.592 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

In drei Tagen umrundet man auf dieser Tour den Spitzingsee in den Bayerischen Voralpen. Die erste Etappe führt vom Spitzingsattel zum Taubensteinhaus auf 1.567 m. Etwa auf halbem Weg liegt die Schönfeldhütte, wo man einkehren und sich stärken kann. Ist man mit kleineren Kindern unterwegs, kann man auch die Bergbahn auf den Taubenstein nehmen und hat so nur wenige Höhenmeter zu überwinden.

💡

Mit kleineren Kindern empfiehlt sich die Fahrt mit der Bahn anstatt des Aufstiegs, wodurch man sich 500 Hm erspart.

Anfahrt

Autobahn A8 von München Richtung Salzburg, Ausfahrt Irschenberg, Richtung Bad Tölz/Miesbach. Auf der B472 nach Miesbach und auf der B307 weiter bis zum Schliersee, daran vorbei bis nach Neuhaus. Am Ende Abzweigung nach rechts auf die Spitzingstraße, weiter bis zum Spitzingsattel. Von Westen kommend über die Inntalautoban (A12) von Innsbruck in Richtung Inntaldreieck, in Jenbach abfahren. Auf der B181 über den Achensee, weiter auf die B307 bis Tegernsee und dann weiter zum Schliersee. Oder über Kufstein und den Thiersee.

Parkplatz

Parkplatz Spitzingsattel (Navi: Deutschland, 83727 Schliersee, Spitzingsattel 1).

Öffentliche Verkehrsmittel

Direktverbindung (DB) von München Richtung Bayrischzell, in Fischhausen-Neuhaus umsteigen auf Bus Nr. 9562 bis zum Spitzingsattel.

Schönfeldhütte
Die malerisch am Fuße des Jägerkamp gelegene Schönfeldhütte ist eine urige, bewirtschaftete Berghütte im Mangfallgebirge in den Bayrischen Voralpen. Sie liegt zwischen dem Spitzingsee, von welchem auch der Aufstieg zur Hütte beginnt, und der Aiplspitze. Sie wird im Sommer vor allem von Bergwanderern, Mountainbikern und Kletterern als Stützpunkt genutzt und ist im Winter ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren und alpine Abfahrten in der Region. Auch klassische Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten, liegt die Hütte doch in unmittelbarer Nähe zu den Liften und Pisten des Lochgraben und des Rauhkopfs. Aufgrund ihrer einfachen Erreichbarkeit und der Nähe zum Spitzingsee ist sie auch für Familien bestens geeignet und wird gerne als Tagesausflugsziel genutzt. Die Hütte ist außerdem ein wichtiger Stützpunkt am Weitwanderweg Drei-Seen-Tour.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
DAV-Haus Spitzingsee
Das DAV-Haus Spitzingsee hat seinen Platz in den Bayerischen Voralpen, den Schlierseer Bergen, in der Region Tegernsee-Schliersee. Der Spitzingsee ist 100 Meter von dem Selbstversorger-Haus entfernt. Den See und die Berge vor der Haustür sind die idealen Voraussetzungen, um im Sommer wie auch Winter im Freien sportlich aktiv zu sein.    Das Skigebiet zählt zu den beliebtesten in Bayern. Ski- oder Schneeschuhtouren auf das Jägerkamp, die Rotwand oder den Stolzenberg werden eifrig begangen. Der See zieht Eisläufer an. Und Rodeln auf der Firstalm zählt zu den Klassikern der Sport- und Freizeitregion. Im Sommer zieht es Wanderer und Bergsteiger in das Stolzenberg- und Brecherspitz-Gebiet. Kletterer gehen ihren Herausforderungen an den Ruchenköpfen - Münchener Klassiker - nach. Außerdem kommt rund um den Spitzingsee das Mountainbike und Straßenrad nicht zu kurz. Noch ein Tipp: Hier lässt es sich auch ziemlich gut für Triathlons trainieren.  Das DAV-Haus Spitzingsee kann im Grund für alle sportliche Aktiven - Familien, Schulklassen, Jugendgruppen, Sportvereine, Firmen, Organisation, soziale Einrichtungen - die Platz für sich brauchen und sich - aber nicht notwendigerweise - selbstversorgen wollen, sein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken