15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rundtour über's Rostocker-Eck

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
3:00 h
Länge
5,5 km
Aufstieg
608 hm
Abstieg
608 hm
Max. Höhe
2.749 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Eine Hausbergbesteigung des Rostocker Ecks (2.749 m) mit Gipfelaufstieg über die Seitenmoräne des Simonygletschers, Abstiegsausblicke auf die Malhamspitzen und deren Gletscher, sowie dem malerischen Ausklang über die Maureralm zurück zur Essener und Rostocker Hütte.

💡

Bei gutem Wetter eine technisch leichte Tour, bei der insbesondere auch im Abstieg einige Stellen zum Rasten einladen.
Meiner Ansicht nach in umgekehrter Richtung weniger empfehlenswert, da sich der Anstieg auf den Gipfel lang hinzieht.
Die umgekehrte Richtung bietet sich jedoch an, wenn auf dem Rückweg der Abstieg hinab zum Simonysee beabsichtigt wird. 
Dieser Abstieg ist jedoch nur weglos über den Geröllhang möglich und nur trittsicheren Wanderern vorbehalten. Auch mit 
Steinschlag ist hierbei zu rechnen. (Dadurch ändern sich die Anforderungen der Tour erheblich!)

Anfahrt

Über Matrei in Osttirol bis in den Talschluss nach Ströden.

Parkplatz

Ströden, gebührenpfichtiger Parkplatz 

Parkplatz Ströden auf Hinterbichl.at

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Lienz nach Matrei i. O.
Von Matrei i.O. mit dem Bus nach Ströden.

Bergwelten entdecken