Wanderung zur Milderaunalm von Milders

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 4,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
640 hm – – – – 1.671 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die 2.877 m hohe Brennerspitze dominiert die Landschaft um Neustift im Stubaital im Südwesten. Auf ihrer Ostseite liegt die Milderaunalm. Noch eindrucksvoller ist diese Perspektive von einer kleinen Almkuppe, die gut 500 m oberhalb der Alm den Ansatz des Brennerspitz-Ostgrats bildet. Von dort erscheint der Eiswulst des vom Habicht herabfließenden Mischbachferners zum Greifen nahe, obwohl er 5 km entfernt und 1.000 m höher gelegen ist. Diesen Platz schätzen auch die Raufußhühner für ihre Balztänze – darauf bezieht sich jedenfalls der seltsam klingende Flurname „Hühnerspiel“.

💡

Von der Alm kann man in rund 1:30 h noch die Bergkuppe des sogenannten „Hühnerspiels“ erklimmen: Vor der Hütte weist das Schild „Neue Regensburger Hütte, Brennerspitze“ nach rechts. Ein Pfad führt in den Zirbenwald hinauf und zu einer Wegteilung. Rechts Richtung „Brennerspitze“ in eine Mulde, dann nach links und durch den freien Hang auf die Anhöhe des Hühnerspiels (2.181 m, verfallene Almhütte).

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Stubaital von Wolfgang Heitzmann.

Anfahrt

Von Innsbruck über die A13, Ausfahrt Schönberg; ins Stubaital bis nach Milders.

Parkplatz

Parkplatz beim Eingang ins Oberbergtal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck, weiter mit dem Bus ins Stubaital bis nach Milders; Bushaltestelle im Ortszentrum.

Milderaunalm
Hütte • Tirol

Milderaunalm (1.671 m)

Die Milderaunalm auf 1.671 m Seehöhe am mächtigen Brennerspitz (2.877 m) in den Stubaier Alpen gelegen, ist ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel oberhalb des gleichnamigen Neustifter Ortsteils im Stubaital. Von der gemütlichen Almwirtschaft knapp unterhalb der Baumgrenze genießt man eine herrliche Aussicht auf die Elferspitze (2.505 m), die Zwölferspitze (2.562 m), die Serles (2.717 m), den Habicht (3.277 m) – ja, der traumhafte Blick reicht sogar bis hinaus zum Patscherkofel (2.241 m) bei Innsbruck. Es wäre schade gewesen, wäre die Milderaunalm wirklich in Vergessenheit geraten. Sie wurde nämlich über zehn Jahre lang nicht bewirtschaftet, bis sich zwei junge Männer dazu entschlossen, die Alm aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Mit Erfolg.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Raitiser Almweg

Dauer
1:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
640 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken