Spanischer Jakobsweg - Der Französische Weg - Etappe 25: Triacastela – Sarria

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 8:00 h 25,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
229 hm 411 hm 675 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

​Triacastela heißt übersetzt „Drei Burgen“ und reicht gut 1200 Jahre zurück. Die kleine Stadt war ein Hauptort am Jakobsweg nach dem damals gefährlichen Gebirgsmassiv von O Cebreiro. Auch heute noch gibt es mehrere Unterkünfte und eine romanische Jakobskirche. Über dem Eingang kann man drei Burgtürme und einen heiligenJakobus erkennen. In der einschiffigen Hallenkirche steht ein schlichter geschnitzter Hochaltar, in dessen Mitte übergroß ein Jakobus (also kein Christus!) zu sehen ist. Eine lohnende Etappenwanderung in Galizien mit zahlreichen Highlights.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Jakobsweg Spanien“ von Klaus Harnach.

Ebenfalls sehenswert sind in Sarriá die Burg, die "Iglesia San Salvador" und der "Convento de la Merced".

Anfahrt

Von Sarria auf der LU546 und 633 nach Triacastela (671 m).

Parkplatz

Parken in Triacastela (671 m).

Wandern •

Alto Eo

Dauer
6:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21,3 km
Aufstieg
949 hm
Abstieg
949 hm

Bergwelten entdecken