Kurs

Safe on Snow: Lawinenkurse für Frauen

• 20. November 2016

Safe on Snow ist das neue Lawinensicherheitsprojekt der Freeride-Profis Eva Walkner, Aline Bock und Jackie Paaso. Es soll das Bewusstsein für alpine Gefahren schärfen und richtet sich speziell an Frauen. Wir haben nähere Informationen zu den Kursen.

Lawinensuche: Freeride-Profi Eva Walkner
Foto: Safe on Snow
Lawinensuche: Freeride-Profi und Weltmeisterin Eva Walkner bei einer Bergungsübung

Eine gute Ausbildung ist die Voraussetzung für Aktivitäten im freien Gelände. Risikominimierung und das Verhindern von Lawinenunfällen sind die zentralen Anliegen der drei Initiatoren von Safe on Snow: Eva Walkner aus Salzburg, Aline Bock aus Hessen und Jackie Paaso aus den USA, allesamt Freeride-Profis und Vize- bzw. Weltmeisterinnen, haben sich zusammengetan, um eine fundierte Lawinen-Weiterbildung für Frauen anzubieten. Das Ziel: Mehr Frauen fürs Freeriden zu begeistern.

„Wir Profis haben als Frauen einen Weg gefunden in einer männerdominierten Branche wahrgenommen und respektiert zu werden. Nicht alle Frauen haben dieses Selbstvertrauen“, erläutert Jackie Paaso. Also gehen die drei Frauen geschlossen als Vorbild voran und teilen ihr Wissen im Rahmen der Safe on Snow-Kurse, die in Österreich, Deutschland und der Schweiz angeboten werden.

Freeride-Profis: Aline Bock und Jackie Paaso
Foto: Safe on Snow
Die Freeride-Profis Aline Bock aus Deutschland (links) und Jackie Paaso aus den USA
Freeride-Weltmeisterin Eva Walkner
Foto: Safe on Snow
Freeride-Weltmeisterin Eva Walkner aus Österreich

Der Kurs gliedert sich in zwei Blöcke:

  • Theorie (Erfahrungsberichte, Lawinenkunde, ...)
  • Praxis (Umgang mit dem LVS-Gerät, Übungen, Notfallszenarien)

„Die Sicherheit muss immer oberste Priorität haben“, begründet die Salzburgerin Eva Walkner die hohe Relevanz von Lawinenkursen. Das Besondere an Safe on Snow: Er richtet sich an Frauen und wird von Frauen abgehalten, die ihrerseits als Profis aus einem besonders großen Erfahrungsschatz schöpfen können.

Außerdem mit dabei: Skiführerin Angelika Kaufmann als Hauptguide, die Bergrettung und die Lawinenhundestaffel. Langweilig wird es also keinesfalls.


Das könnte dich auch interessieren

Lawinenhundestaffel Tirol

Die Retter mit der kalten Schnauze

Wenn Bergretter zu einem Lawinenunglück gerufen werden, sind oft auch ihre vierbeinigen Helfer zur Stelle. Wir waren bei einem Training der Lawinenhundestaffel Tirol dabei.
Der Berg ruft und wir müssen gehen. Doch was, wenn es für uns mal nicht mehr weitergeht, was, wenn tatsächlich mal ein Unglück passiert? Dann rufen wir die Bergrettung und die bringt uns sicher nach Hause. So einfach ist das? 3 Fragen an die Bergretter.

Termine:

  • Kitzsteinhorn (Salzburg / Österreich): 27. November 2016
  • Pitztal (Tirol / Österreich): 3. Dezember 2016
  • Zugspitze (Bayern / Deutschland): 4. Dezember 2016
  • Laax (Graubünden / Schweiz): 18. Dezember 2016

Kosten: 120€

Safe on Snow: Lawinenkurse für Frauen
Foto: Safe on Snow
Safe on Snow: Lawinenkurse für Frauen

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Safe on Snow


Mehr zum Thema

Die Pionierregion Arlberg hat sich längst als die Freeride-Region schlechthin etabliert. Aber Tirol hat noch mehr zu bieten. An drei verschiedenen Terminen bietet upanddown in jeweils einer Woche sämtliche Perlen Tirols, die zum Powdern im freien Gelände laden: Stubai, Sölden, Pitztal, Kaunertal, Ischgl, Stubai – und natürlich: Arlberg.
Für viele ist es ein Ziel, das man zumindest einmal verwirklichen möchte: Auf Österreichs höchsten Berg, den 3.798 m hohen Großglockner an der Grenze zwischen Osttirol und Kärnten, steigen. So ein Vorhaben braucht allerdings solide Vorbereitung und einen Trainingsplan.
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken