15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Cañón do Sil

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:15 h
Länge
17,7 km
Aufstieg
779 hm
Abstieg
779 hm
Max. Höhe
667 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Naturerlebnis mit kulturellem Höhepunkt im spanischen Galicien: Diese lange Rundtour lässt an Abwechslungsreichtum kaum Wünsche offen. Nach einem gemächlichen Auftakt führt sie hinab zu den tief im Waldtal gelegenen alten Mühlen von Entrambosríos und erklimmt anschließend durch einen kleinen Weinberg den südlichen Hang des Sil-Tals mit der ersten großen Attraktion der Tour.

Von den Aussichtspunkten Balcones de Madrid schaut man aus der Vogelperspektive in die bis zu 500 m tief eingeschnittene Schlucht des Río Sil. Den kulturellen Glanzpunkt setzt dann das versteckt im Wald, hoch über dem Sil-Tal gelegene Monasterio de Santa Cristina de Ribas de Sil. Die erstmals im 10. Jh. schriftlich erwähnte Benediktinergemeinschaft entwickelte sich im Mittelalter zum bedeutendsten Kloster der Ribeira Sacra. Ab dem 15. Jh. verlor es an Einfluss, nach einer unrühmlichen Karriere als Viehstall im 19. Jh. zeigen sich die behutsam restaurierten Gemäuer wieder als schönes Beispiel galicischer Romanik.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Galicien: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“ von Cordula Rabe, erschienen im Bergverlag Rother.

Das über 1000 Jahre alte Monasterio de Santa Cristina de Ribas de Sil ist sehr sehenswert. Teilbereiche sind frei zugänglich, Öffnungszeiten der Kirche (12./13. Jh.) kann man im Rathaus von Parada de Sil erfragen.

Von der recht spektakulär angelegten Aussichtsplattform im Campingplatz bietet sich ein herrlicher Ausblick in den tief eingeschnittenen Flusslauf des Sil.

Anfahrt

Campingplatz Cañón do Sil, 620 m, oder Parada de Sil, 663 m., Kurz nach dem Ortsanfang Parada de Sil Hinweis „Camping do Sil“ nach links (knapp 3 km).

Bergwelten entdecken