Hohes Brett

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 4:45 h 9,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
661 hm 1.155 hm 2.320 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Oberösterreich

Plassen

Anspruch
T3
Länge
7,7 km
Dauer
5:00 h

Wer sich am mächtigen Göll in den Berchtesgadener Alpen in Bayern mit seinen Klettersteigen nicht wohl fühlt, findet am Hohen Brett (2.331 m) ein geeignetes und aussichtsreiches Gipfelziel. Und die Jennerbahn kann als Alternative auch für den Abstieg genommen werden.

Die Wanderung im Berchtesgadener Land führt durch Latschengelände und auf felsig-gerölligen Pfad- und Steigabschnitten, wobei zwei drahtseilgesicherte Passagen im Anstieg zum Jägerkreuz zu bewältigen sind.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Berchtesgadener Land und Steinernes Meer“, erschienen im Kompass Verlag.

Eine Schifffahrt über den kristallklaren Königssee ist ein Bayern-Klassiker!

Anfahrt

Über die B 20 von Berchtesgarden nach Schönau am Königsse bis zur Talstation der Jennerbahn.

Parkplatz

Parken an der Talstation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Schönau am Königssee.

Schneibsteinhaus
Das Schneibsteinhaus ist ein privates Schutzhaus inmitten der Kernzone des Berchtesgadener Nationalpark auf 1.670 m Höhe. Die gemütliche Hütte ist mit Seilbahnunterstützung in einer dreiviertel Stunde vom Jenner aus leicht erreichbar. Wanderer und Bergsteiger nutzen die beliebte Hütte auch als Stützpunkt für Touren im Göll-Massiv oder im Hagengebirge. Das Hüttenwirt-Paar Christa und Gottfried Strobl sorgen für das Wohl ihrer Gäste und bewirten das Schneibsteinhaus mit Leib und Seele. Somit wird die Einkehr zum Erlebnis.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Carl-von-Stahl-Haus
Das Carl-von-Stahl-Haus (1.733 m) ist eine große, familienfreundliche Schutzhütte im Salzburger Teil der Berchtesgadener Alpen, direkt an der Grenze zu Bayern. Sie befindet sich ganz in der Nähe des Jenners am Torrener Joch inmitten des Hagengebirges und des Göllstocks.  Die Hütte wird im Sommer vor allem von Familien und Tagesgästen, Mountainbikern und Kletterern als Einkehr genutzt. Bei Bergwanderern ist sie ein beliebter Ausgangspunkt für Besteigungen des Schneibsteins und des Archenkopfs. Im Winter kommen Skitourengeher, Skifahrer und Schneeschuhwanderer auf die Hütte. Sie ist außerdem sehr einfach mit der Jennerbahn vom Königssee aus zu erreichen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Oberösterreich

Stoderer Dolomitensteig

Dauer
5:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
8,7 km
Aufstieg
693 hm
Abstieg
693 hm

Bergwelten entdecken