Bischofsmais – Geißkopf – Teufelstisch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:00 h 12,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
476 hm 476 hm 1.090 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Aussichtsberge und Felsfaszination

Der auch mit Lift erreichbare Geißkopf, im Bundesland Bayern in Niederbayern im Landkreis Regen, zählt zu den besten Aussichtsbergen des Vorderen Bayerischen Waldes, der sagenumwobene Teufelstisch beeindruckt durch seinen Aussichtsreichtum ebenso wie durch seine wild schroffen Felsformationen.

Leichte Wege am Geißkopf; am Teufelstisch Felssteig, der laut Schild „für Gehbehinderte nicht geeignet“ ist. Tipp: Für Familien mit Kindern bietet sich die Zweiteilung der Wanderung an mit Benutzung der Geißkopfbahn.

💡

In der Nähe der sagenumwobenen Felsformation am Teufelstisch (901 m), auf dem der Gottseibeiuns Schweinsbraten mit Knödeln verzehrt worden sein soll (siehe Informationstafel), befindet sich eine Aussichtsstelle mit Blick auf die Stadt Regen, zum Weißenstein und bis zum Arber.

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Bayerischer Wald“, erschienen im Kompass Verlag.

Anfahrt

Von Regensburg auf der A3 bis zur Abfahrt 110-Kreuz Deggendorf nehmen und weiter und auf der A92 Richtung Deggendorf fahren. In Deggendorf auf die Rüsselstraße rechts abbiegen und weiter auf der St2135 bis nach Bischofsmais fahren.

GPS: UTM Zone 33 x: 356.600 m y: 5.422.100 m

Parkplatz

Parkplatz bei der Geißkopfbahn-Talstation (839 m) in Bischofsmais

Bergwelten entdecken