Anzeige

Meilerhütte

2.366 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mitte Juni bis Anfang Oktober geöffnet.

Telefon

+49 0171 522 78 97

Homepage

https://www.alpenverein.de/DAV-Services/Huettensuche/Meilerhuette/6938763

Betreiber/In

Marisa Sattlegger

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
11 Betten 70 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel für Winterraum erforderlich
  • Winterraum
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die spektakulär in hochalpinem Gebiet gelegene Meilerhütte (2.366 m) befindet sich unmittelbar am Wettersteinkamm direkt auf einem Grat im Dreitorspitzgatterl. Südöstlich und etwas unterhalb der Berghütte befindet sich das Leutascher Platt, welches teilweise auch noch in den Sommermonaten vereist ist. Die urige Schutzhütte bietet einen atemberaubenden Ausblick und kann bei ihren Besuchern mit einem breiten Angebot an Bergwanderungen, Skitouren und Klettermöglichkeiten aller Schwierigkeitsgrade wie die Wetterstein-Südwand, Bayerländerturm oder der Partenkirchener-Dreitorspitz-Ostgipfel punkten.

Besonders zu empfehlen ist der 10-minütige Fußweg auf den Frauenalplkopf oder die westliche Törlspitze. Bei Aufenthalten mit Kindern ist aufgrund des schroffen Geländes Vorsicht geboten.

Kürzester Weg zur Hütte

Der Weg beginnt im Ortsteil Reindlau beim Hotel Hubertushof. Entlang der Schotterstraße der Beschilderung zur Hütte folgen. Am Bachbett entlang und anschließend steil bergauf bis unter die Felswände. Nach rechts aufs Schönegg, an einer Hütte vorbei und über das Kar aufsteigen. Über Schuttgelände bis zum Gatterl und weiter zur Hütte.

Gehzeit: 4 h

Höhenmeter: 1.266 m

Alternative Routen
Elmau (1.000 m, 5 h); Garmisch-Partenkirchen (700 m, 5:15 h).

Leben auf der Hütte

Mit gemütlichen Bettenzimmern und einem geräumigen Matratzenlager bietet die Meilerhütte allen Bergsportbegeisterten eine erholende Unterkunft.

Zur Stärkung kann man die etwas schlichtere, traditionelle Küche sowie selbstgemachten Kuchen und selbstgebrannten Schnaps genießen. Die Hütte zeichnet sich durch ihre Erforschung und Anwendung alternativer Energien aus Sonne, Wind und Pflanzenöl aus. Frisches Trinkwasser gibt es auf der Meilerhütte nicht, weshalb es sich empfiehlt, frisches Wasser selbst mitzunehmen oder beim Hüttenwirt abgekochtes Wasser aus der Zisterne gegen einen Umkostenbeitrag zu erwerben.

Zwischen der Meilerhütte und dem Winterraum befindet sich eine kleine Kapelle, etwas unterhalb der Hütte ist das Bayerländer-Denkmal zu finden.

Gut zu wissen

Toiletten im Außenbereich. Strom vorhanden. Kein WiFi, guter Handy-Empfang. Bezahlt wird in bar. Übernachtungen mit Hunden müssen im Vorfeld abgeklärt werden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Schachenhaus auf 1.866 m, das in 1:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Oberreintalhütte über Schachenhaus (1.525 m, 2 h); Reintalangerhütte über Bockhütte (1.366 m, 4 h); Kreuzeckhaus (1.652 m, 6 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Meilerhütte aus: Westliche und östliche Törlspitze (2.443 m, 1:30 h); Partenkirchener Dreitorspitze (2.634 m, 1:30 h); Musterstein (2.478 m, 1:30 h); Leutascher Dreitorspitze (2.682 m, 2 h); Öfelekopf (2.479 m, 2 h).

Anfahrt

Über Garmisch-Partenkirchen nach Mittenwald und weiter nach Leutasch, oder über Innsbruck und Seefeld nach Leutasch. Nordöstlich des Ortes in den Ortsteil Reindlau.

Parkplatz

Hubertushof

Bergwelten entdecken