Anzeige

Rundtour Fredenbrücke, Lusen nach Waldhäuser

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:45 h 10,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
583 hm 583 hm 1.361 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Himmelsleiter zum Blockhaupt des Lusen: Der Bergbach-Naturlehrpfad längs der Kleinen Ohe, die stimmungsvolle Martinsklause, die von Felsblöcken gefüllte Teufelsloch-Klamm, die steinerne „Himmelsleiter“ und das Panorama auf dem Blockhaupt des Lusen zählen zu den Höhepunkten dieser abwechs­lungs­rei­chen Rundwanderung im Nationalpark Bayerischer Wald, im bayerischen Landkreis Freyung-Grafenau.

💡

Die Wanderung lässt sich mit dem Igelbus der vom Lusen-Parkplatz über Waldhäuser zur Fredenbrücke zurückfährt abkürzen. Wer am Lusen-Parkplatz (1.110 m) startet, muss nur etwa 250 Höhenmeter im Anstieg bewältigen.

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Bayerischer Wald“, erschienen im Kompass Verlag.

Anfahrt

  • Von Regensburg auf der A3 bis zur Abfahrt 111-Hengersberg nehmen und weiter und auf der B533 in Richtung Hengersberg/ Osterhofen/ Niederalteich/ Grafenau fahren.
  • Auf der B533 bleiben bis zur Höhe Hunding. Dort Links abbiegen auf DEG40 (Schilder nach Kirchberg/Hangenleithen) folgen und anschließend über Kirchberg im Wald nach Kirchdorf im Wald fahren (REG12 und REG5). Nördlich von Kirchdorf im Wald rechts abbiegen.
  • Weiter auf der REG5 bis nach Spiegelau und dort entlang der Nationalparkstraße zum Nationalparkzentrum Lusen und Lusen-Parkplatz fahren.

Parkplatz

Lusen-Parkplatz und Bushaltestelle an der Zufahrtsstraße von Neuschönau in den Ortsteil Waldhäuser

Öffentliche Verkehrsmittel

Der „Lusen-Bus“ fährt jede Stunde vom ­Nationalpark-Zentrum nach Waldhäuser und zum Lusen-Parkplatz.

Bergwelten entdecken