Castor Überschreitung

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 4:00 h 5,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
829 hm 628 hm 4.228 m
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Parrotspitze

Anspruch
WS
Länge
3,4 km
Dauer
3:00 h

Castor (4.228 m), im Italienischen auch Punta Castore genannt, ist der Zwillingsbruder vom Pollux. Die beiden 4.000er-Gipfel stehen in der Bergkette zwischen dem Breithorn und dem Monte-Rosa-Massiv, wobei der Castor auf italienischem Boden im Aostatal liegt.

Seine Besteigung erfolgt häufig von der italienischen Seite her mit Start beim Capanna Quintino Sella, über das Felikjoch und den langen Südostgrat oder vom Schweizer Wallis her vom Klein Matterhorn über den Grande Ghiacciaio di Verra und die Westflanke.

Die beiden Gipfel tragen ihre Namen in Anlehnung an die griechische Mythologie und gehören zu den bekanntesten Gipfeln der Walliser Alpen.

💡

Das Begehen der Tour erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko. Örtliche Gegebenheiten sind unbedingt zu beachten. Die Route kann sich je nach Verhältnissen und Bedingungen verändern. Die Mammut Alpine School bietet die Tour geführt an.

Die Mammut Alpine School lädt auf die Klassische Spaghettirunde ein, bei der innerhalb einer Woche inklusive Castor und Pollux elf Viertausender bestiegen werden.

Die Besteigung des Castor lässt sich auch sonst ideal mit dem Pollux kombinieren.

Anfahrt

Auf der A2 bis Andermatt und über den Furkatunnel nach Realp. Von dort auf der Route 19 über Visp nach Täsch. 

Zermatt ist autofrei. Anreise von Täsch nach Zermatt deshalb nur mit der Bahn oder einem der zahlreichen Taxidienste möglich.

Parkplatz

Matterhorn Terminal in Täsch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem weltberühmten Glacier-Express nach Zermatt.

Berg- und Hochtouren • Wallis

Weissmies

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
4 km
Aufstieg
933 hm
Abstieg
933 hm
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Punta Giordani

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
3,4 km
Aufstieg
609 hm
Abstieg
90 hm

Bergwelten entdecken