15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rifugio Taramelli

2.040 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 360 879719

Homepage

https://www.rifugiotaramelli.it/

Betreiber/In

Nicola Albertini

Räumlichkeiten

Zimmer
16 Betten
Anzeige

Lage der Hütte

Das Rifugio Monzoni „Torquato Taramelli“ oder Rifugio Taramelli, häufig auch Rifugio Monzoni genannt, liegt auf 2.040 m in der Monzoni-Vallaccia Gruppe, einer Untergruppe der Marmoladagruppe im Trentino wird von der Società degli Alpinisti Tridentini (SAT) geführt.

Die Hütte
Der Bau des Schutzhauses in der Monzoni-Gruppe geht auf das Jahr 1902 zurück. Die alpine Vereinigung SAT beschloss, eine Unterkunft für Geologen zu errichten, damit diese das aus geologischer Sicht spannende Gebiet für einen internationalen Geologenkongress in Wien im Jahr 1903 besuchen wollten.
Am 9. August 1904 konnte das Rifugio im Beisein des Namengebers, dem bekannten Geologen und Universitätsprofessor Torquato Taramelli, eröffnet werden.
Die Hütte war bis zum Ersten Weltkrieg ein beliebtes Ziel von Geologen und Forschern, die in der Monzoni-Valacia Gruppe ihre Studien betrieben. Während des Ersten Krieges waren in der Hütte österreichisch-ungarische Befehlsstände und ein kleines Feldlazarett untergebracht.
Im Jahr 1961 wurde die kleine Hütte der SUSAT, der Universitätssektion des SAT anvertraut, die es auch heute noch betreibt. Zwischen 1994 und 1996 wurde die Innenräume umfassend renoviert.

Kürzester Weg zur Hütte
Von der Malga Crocefisso, 1.522 m über die Talstraße bis zur Malga Monzoni und zu Fuß auf Weg 603 (1 Stunde 15 Minuten)

Alternative Routen
Von Moena, 1.184 m auf Weg 620, 616 und 624 in 4 Stunden

Leben auf der Hütte
Bewirtschaftet wird die Hütte von einer Gruppe von SUSAT, SAT und CAI-Mitgliedern, die berg- und kochbegeistert sind und die es lieben in der Natur zu sein und einen Teil ihres Lebens dem Betrieb dieser kleinen Hütte widmen. Der Hüttenwirt Nicola koordiniert diese Tätigkeit seit dem Jahr 2005.
Die Hütte ist die einzige CAI-SAT-Berghütte im Gebiet und ist jedes Jahr im Sommer von der dritten Juniwoche bis zum dritten Septembersonntag geöffnet. Den ganzen Sommer durch bietet die Berghütte Bar-, Gasthaus- und Übernachtungs-Service an. Da die Bettenanzahl in der Berghütte nur gering ist, ist es empfehlenswert Übernachtungen beim Hüttenwirt unter der Nummer +39 360 879719 oder per E-Mail zu reservieren.
Übernachtungsgästen stehen ein Bettenlager mit 10 Betten und ein kleines Zimmer für 3-4 Personen zur Verfügung. Es ist laut CAI-SAT-Vorschriften erforderlich, den eigenen Hüttenschlafsack (oder Schlafsack) mitzubringen. Außerdem empfehlen wir Ihnen Hüttenschuhe mitzubringen. Kostenlose warme Dusche steht den Gästen die Übernachten zur Verfügung, und, nach Bedarf, auch eine Waschmaschine.

Gut zu wissen
Die Hütte verfügt über einen kostenlosen Wi-Fi-Anschluss über das Netz Trentino network. (Anmeldung nur über SMS möglich)

Touren und Hütten in der Umgebung
Zum Rifugio Passo Le Selle - Bergvagabundenhütte, 2.530 m auf Weg 604 in 1 Stunde 35 Minuten
Zum Rifugio Vallaccia, 2.250 m auf Weg 603b, 624 in 1 Stunde 30 Minuten
Zum Rifugio Contrin, 2.016 m auf Weg 603, 608 in 2 Stunden 45 Minuten
Zum Bivacco Zeni, 2.100 m in 2 Stunden 30 Minuten

Gipfelbesteigungen von der Monzonihütte aus: 
Cima di Costabella, 2.762 m in ca. 4 Stunden 30 Minuten
Cima di Malinverno, 2.637 m in etwa 2 Stunden 30 Minuten
Punta della Valacia, 2.637 m in ca. 2 Stunden
Sasso delle Undici, 2.517 m in ca. 2 Stunden

 

Anfahrt

Die Hauptanfahrt zum Rifugio Taramelli erfolgt aus Pozza di Fassa, auf einer ca. 7 Km langen Straße, bzw. Bergweg, berechnet von der Brücke über den Bach Avisio.

Parkplatz

Kostenloser Parkplatz (nach dem Ortsteil Meida) auf der linken Seite vor der kleinen Brücke beim Restaurant Soldanella.

Öffentliche Verkehrsmittel

Am Parkplatz befindet sich auch die Haltestelle für den Shuttlebus, der den Anstieg erheblich verkürzt.

Bergwelten entdecken