Schwarzhorn oder Corno Nero

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 2:30 h 3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
815 hm 12 hm 4.322 m
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Punta Giordani

Anspruch
WS-
Länge
3,4 km
Dauer
2:30 h
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Parrotspitze

Anspruch
WS
Länge
3,4 km
Dauer
3:00 h
Berg- und Hochtouren • Wallis

Breithorn

Anspruch
WS
Länge
2,7 km
Dauer
1:30 h

Das Schwarzhorn oder Corno Nero (4.322 m) genannt, liegt südlich der Ludwigsspitze zwischen Colle Vincent und Colle Zurbriggen, unweit des Balmenhorns im italienischen Teil der Walliser Alpen an der Grenz von Aosta und Piemont. Auf der Südseite besteht das Schwarzhorn aus dunklem, steil abfallendem Gestein und im Osten bricht das Schwarzhorn wie die Ludwigshöhe steil zum Ghiaccaio delle Piode ab. Trotz seiner eher geringen Schartenhöhe von 50 m sticht der schwarze Felskopf markant von der mächtigen Eismasse des Monte-Rosa-Massiv heraus. Der Gipfelblick auf Dufourspitze, Zumsteinspitze, Parrotspitze, Ludwigshöhe und Signalkuppe ist atemberaubend.

💡

Das Begehen der Tour erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko. Örtliche Gegebenheiten sind unbedingt zu beachten. Die Route kann sich je nach Verhältnissen und Bedingungen verändern. Die Mammut Alpine School bietet die Tour geführt an.

Mit der Mammut Alpine School kann man auf der Klassischen Spaghettirunde in nur einer Woche elf Viertausender rund um das Schwarzhorn entdecken.

Die Mantova-Hütte (3.498 m) ist idealer Ausgangspunkt für viele weitere Hochtouren und Besteigungen im Monte-Rosa-Massiv, wie z. B. Dufourspitze, Ludwigshöhe, Parrotspitze oder Lyskamm.

Anfahrt

Auf der A2 bis Andermatt und über den Furkatunnel nach Realp. Von dort auf der Route 19 über Visp nach Täsch. 

Zermatt ist autofrei. Anreise von Täsch nach Zermatt deshalb nur mit der Bahn oder einem der zahlreichen Taxidienste möglich.

Parkplatz

Matterhorn Terminal in Täsch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Zermatt

Gnifetti Hütte
Hütte • Aostatal

Gnifetti Hütte (3.647 m)

Die große Gnifetti Hütte liegt im italienischen Monte-Rosa-Massiv auf einem Rücken zwischen Lys- und Garstelet-Gletscher. Sie ist ein idealer Stützpunkt für Bergsteiger und perfekter Ausgangspunkt für Besteigungen der Gipfel Dufourspitze, Parrotspitze, Signalkuppe und Vincent-Pyramide. Talort ist Alagna Valsesia.   
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mantova Hütte
Hütte • Aostatal

Mantova Hütte (3.498 m)

Die Mantova Hütte steht im Monte-Rosa-Massiv auf dem Monte-Rosa-Gletscher in den Walliser Alpen in Italien. Sie befindet sich hoch über Staffal, einem Ortsteil von Gressoney-La-Trinité und in der Nähe des Garstelet-Gletschers im Lystal.  Die Hütte ist das Basislager, um Hochtouren und Besteigungen im Monte-Rosa-Massiv, wie auf dessen höchsten Gipfel, die Dufourspitze, Ludwigshöhe, Parrotspitze, Vincent-Pyramide oder auf Lyskamm unternehmen möchten. Man sich von der Mantova Hütte auch zu Übergängen mit Ziel Margherita- und Gnifetti Hütte aufmachen.   
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Aostatal

Castor Überschreitung

Dauer
4:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
5,8 km
Aufstieg
829 hm
Abstieg
628 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Weissmies

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
4 km
Aufstieg
933 hm
Abstieg
933 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Aguille du Tour

Dauer
3:30 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
3,3 km
Aufstieg
441 hm
Abstieg
76 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Dom über Festigrat

Dauer
5:30 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
3,7 km
Aufstieg
1.601 hm
Abstieg
1 hm

Bergwelten entdecken