15.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Adlerweg - Etappe 9: Lamsenjochhütte - Falkenhütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
12,3 km
Aufstieg
770 hm
Abstieg
880 hm
Max. Höhe
1.959 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Das bezaubernde Almdorf Eng, mit seiner Schaukäserei ist ein beliebtes Ausflugsziel in Tirol, das wegen seiner landschaftlichen Schönheit viele Besucher anzieht. Hinter den letzten Gebäuden in der Eng beginnt der breite Fußweg zur Falkenhütte und schon bald ist man wieder allein unter Bergsteigern. Durch Wiesen und Mischwald geht es sanft hinauf zum Hohljoch auf 1.794 Meter. Obwohl man nicht gerne Höhenmeter verliert, verläuft der Weg noch einmal abwärts auf 1.700 Meter durch die Laliderer Reisen. Das Auf und Ab ist hier vor allem fürs Auge reizvoll. Anschließend steigt der Weg sanft bergwärts und führt zum Spielissjoch und zum Etappenziel, der stattlichen Falkenhütte (1.848 m) am Fuß der Nordabstürze der Lalidererwände im Karwendel.

💡

Die fast 1.000 Meter senkrecht aufragenden Laliderer Wände der Hinterautal-Vomper-Kette im Herzen des Karwendels bilden eines der bekanntesten Klettergebiete der Nördlichen Kalkalpen. Anspruchsvolle Kletterrouten der Grade IV bis VIII halten die stolzen Nordwände parat, die nicht ganz so spiegelglatt sind wie sie von Weitem aussehen.

Alle Details zum Tiroler Adlerweg findet man außerdem auf www.tirol.at/adlerweg.

Anfahrt

Von Eng (Maut) bis zur Gramai-Alm (Maut) und nach Fiecht (Parkplatz Bärenrast) fahren. Der Rest muss zu Fuß zurückgelegt werden.

Parkplatz

Eng, Gramai-Alm, Parkplatz Bärenrast

Bergwelten entdecken