Schweiz: Kirschbaum im Fricktal
Foto: mauritius images / Prisma by Dukas Presseagentur GmbH / Alamy
Magazin

Wandern im Garten Eden: Der Fricktaler Höhenweg

Touren-Tipps • 26. April 2018

Gepflegte Hecken, weissrosa Kirschbäume, vielschichtiges Grün: Das Fricktal bei Basel darf zurecht als Garten Eden bezeichnet werden. Entlang des Fricktaler Höhenwegs kann man das Paradies in zwei bis vier Tagen durchwandern. Wir stellen euch die Tour samt weiterer Informationen vor.

Der Fricktaler Höhenweg im Detail

Ankommen

Rheinfelden ist von Basel aus mit dem Zug in knapp 15 Minuten zu erreichen, von Zürich braucht man etwa eine Stunde. Vom Endpunkt der Wanderung in Mettau braucht der Bus 12 Minuten nach Laufenburg, von dort fährt die Bahn im Halbstundentakt nach Basel. Alle Dörfer auf dem Fricktaler Höhenweg sind mit Bus oder Bahn erschlossen. Die Route kann jederzeit abgekürzt werden.

Essen und Schlafen

1. Restaurant Airpick

Am kleinen Flughafen Schupfart bietet sich die ideale Gelegenheit für eine Zwischenmahlzeit. Man kann den Flugzeugen zuschauen und dazu Lammrücken oder Angus-Filet geniessen. Empfehlenswert ist auch das Fondue Chinoise à discretion.

2. Platanenhof Frick

Die erste Etappe ist geschafft, das Hotel Platanenhof in Frick bietet 20 Zimmer mit insgesamt 30 Betten, um den müden Beinen für den zweiten Tag die verdiente Ruhe zu gönnen. Zwei Restaurants im Hotel sorgen für das leibliche Wohl: Im „La Volière“ ist der französische Einfluss zu schmecken, in der „Spatzenstube“ steht die regionale Küche im Vordergrund.

Der besondere Tipp

Rheinfelden ist es allemal wert, früher anzureisen und sich speziell Zeit zu nehmen. Bis ins Jahr 1130 geht die Stadtgeschichte Rheinfeldens zurück, es ist die älteste Zähringerstadt der Schweiz. Mit der Salzgewinnung ab Mitte des 19. Jahrhunderts begann eine neue Zeit, nun richteten sich die zahlreichen Gasthäuser als Solebäder ein. Heute bietet die Wellnessoase „sole uno“ den perfekten Genuss. Ein Rundgang durch die verwinkelten Altstadtgassen mit ihren herrlichen Hausfassaden und Kuriositäten wie einer alten Turmuhr, die sieben Minuten zu früh schlägt, lohnt sich ebenso wie ein Besuch bei Feldschlösschen, der grössten Brauerei der Schweiz.

Kirschblüte im Fricktal
Foto: swiss-image.ch/Martin Maegli
Kirschblüte im Fricktal

Magazin

Mehr zum Fricktaler Höhenweg lest ihr im Bergwelten Magazin (April/Mai 2018).

Cover: Bergwelten Magazin (April/Mai 2018)
Foto: Bergwelten
Cover: Bergwelten Magazin (April/Mai 2018)

Mehr zum Thema

Lombardei: Blick in die Ötztaler Alpen
Langsam, aber sicher neigt sich der Winter dem Ende zu. Wir fiebern schon jetzt der Wandersaison entgegen und inspirieren euch daher mit 14 der schönsten Weitwanderwege im Alpenraum.
Lasörling Höhenweg in Osttirol: Am Zupalsee
Mehrtagestouren zählen zu den schönsten Unternehmungen, die man am Berg angehen kann. Vor allem, wenn sie hoch hinaus und von Hütte zu Hütte führen. Wir stellen euch hier eine ausgewählte Sammlung der schönsten Höhenwege im Alpenraum vor.
Höhenwege im Wallis: Wandern in der Bietschhorngruppe
Matterhorn, Monte Rosa, Grand Combin – das Wallis ist Schauplatz der berühmtesten Berge der Schweiz. Aber auch Genusswanderer kommen hier auf ihre Kosten. Wir stellen euch drei lohnende Höhenwege vor.

Bergwelten entdecken