16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Skitourenregion: Andermatt
Foto: Schweiz Tourismus
Tourentipp

Andermatt: Freerider´s Paradise

• 10. Oktober 2018

Du träumst von endlosen Freerides, engen Couloirs und weiten Hängen? Dich schreckt auch der ein oder andere Aufstieg nicht? Dann ist die Skitourenregion Andermatt die richtige Wahl für Dich. Nach Schneefällen verwandelt sich das Revier in einen lebendig gewordenen Pulvertraum. Powdern bis zum Umfallen ist dann angesagt.

Freerides und Skitouren

Majestätisch erhebt sich der Gemsstock über den Ort. Im kompletten Radius von 360 ° Grad kann der Hausberg von Andermatt befahren werden. Dank Liftunterstützung sind für die meisten Touren nur kurze Aufstiege erforderlich. Sanfte Hänge befinden sich im Wechsel mit anspruchsvollen Steilflanken - Ein Mekka für Freerider und Skitourengeher.

Diese Touren in Andermatt solltest Du keinesfalls verpassen:

1. Freeride "Giraffe" (2.961 m)

So schmal wie der Hals einer Giraffe ist der Einstieg in das Gipfelcouloir dieser Variantenabfahrt. Ein Freeride, der starke Nerven, solide Skitechnik und am Ende auch etwas Orientierungsvermögen verlangt.

2. Freeride "Guspis" (2.961 m)

Ein Freeride für Einsteiger und Genießer. Nur knapp 100 Höhenmeter sind auf dieser 12 Kilometer langen Variantenabfahrt durch die sanften Hänge des Guspis nach Hospental zu bewältigen. Die perfekte Einstiegstour für alle, die zum ersten Mal in das Revier hineinschnuppern.

3. Pizzo Centrale (2.999 m)

Der Pizzo Centrale ist ein beliebtes und leicht erreichbares Gipfelziel abseits des Trubels im Skigebiets. Eine schöne Gipfelkraxelei zu Fuss und das traumhafte Bergpanorama machen das Bergerlebnis perfekt.

4. Lochberg (3.078 m)

Diese Skitour von Realp auf den Lochberg teilt man am besten auf zwei Tage auf: Die erste Etappe bringt Dich von Realp über Tiefenbach zur Albert-Heim-Hütte, wo Du am besten nochmal ordentlich Kraft tankst. Denn der Anstieg von der Hütte zum Lochberg hat es in sich: Neben mehreren Steilstufen ist vor dem Gipfel eine Portage von etwa 100 Höhenmetern zu bewältigen bevor man das wahrlich atemberaubende Bergpanorama genissen kann.

5. Urner Haute Route

Von Andermatt nach Engelberg führt die abfahrtsorientierte Urner Haute Route. Ein Traum für alle Freerider und jene, die am Weg ins Tal gern ordentlich Gas geben. Rasante Abfahrten, zahlreiche landschaftliche Highlights und wenig Aufstiegsmeter prägen diese eindrückliche Mehrtagestour.

  • Weitere Tourentipps und alles Wissenswerte über den Andermatter Hausberg, den Gemsstock, findest Du in diesem Beitrag:

  • Eine ausführliche Reportage über das Freeridemekka in Andermatt findet Ihr im aktuellen Bergwelten Winter-Special (2018/19). Überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich. 

    Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Winter-Special (2018/19)
    Foto: Bergwelten
    Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Winter-Special (2018/19)
    Abo-Angebot

    Wenn die Wildnis ruft

    • 8 Ausgaben jährlich
    • Buch „50 Skitouren für Genießer“ als Geschenk
    • Wunsch-Startdatum wählen
    • Über 10% Ersparnis
    • Kostenlose Lieferung nach Hause
    Jetzt Abo sichern

    Bergwelten entdecken