Tribulaunhütte

2.064 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Sommer: Je nach Schneelage von Anfang Juni bis Anfang Oktober geöffnet.

Mobil

+43 664 40 50 951

Homepage

www.tribulaunhuette.at

Betreiber/In

Verena Salchner

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
2 Zimmerbetten 30 Schlafplätze 10 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Künstliche Kletteranlage
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Tribulaunhütte liegt in den Stubaier Alpen in Tirol und ist ein beliebter Stützpunkt für Wanderer inmitten eines hochalpinen Wandergebietes an der Grenze zu Südtirol. Auch viele Kletterer sind auf der Hütte am Fuß des Gschnitzer Tribulauns anzutreffen – Eisenspitze, Pflerscher Tribulaun und Goldkappl sind beliebte Klettergebiete.

Der Hüttenzustieg von Gschnitz ist leicht und bietet eine fantastische Aussicht auf den Talschluss mit den Tribulaunen und dem Goldkappl. Die Hütte wurde im Jahr 2014 innen und außen generalsaniert und ist bekannt für ihre gute Küche.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto von der Autobahnausfahrt Matrei am Brenner nach Gschnitz. Am Ortsende kann man auf der rechten Straßenseite hinter dem Gasthaus Feuerstein parken.

Gehzeit (ab Parkplatz Gschnitz): 2 h

Höhenmeter: 820 m

Alternative Routen: von Obernberg am Brenner (4 h).



Leben auf der Hütte

Hüttenwirtin Verena Salchner empfängt ihre Gäste mit hausgemachten Köstlichkeiten wie Gulasch, Bauernomelett oder Mohntopfenknödeln. Auf Vorbestellung gibt’s den berühmten Schweinsbraten der Hüttenwirtin. Alles wird frisch aus regionalen Produkten zubereitet.

Dazu gibt es Flaschenbier und Tiroler Schnäpse. Drinnen in der Gaststube können 50 Gäste sitzen, draußen 70. Außerdem gibt es einen Klettergarten vor der Hütte.
 


Gut zu wissen

Die Hütte wurde vor kurzem komplett saniert und mit Wärmedämmung und Gaszeitung ausgestattet. Geschlafen wird im Zweibettzimmer, im Lager oder im Notlager. Es gibt eine Dusche, getrennte Waschräume mit Warmwasser, getrennte WC-Anlagen und einen Trocknungsraum mit Schuhheizung.

Hunde sind willkommen und dürfen übernachten. Handys können aufgeladen werden, funktionieren aber nur vor der Hütte. Auf Anfrage wird Gepäck auf die Hütte transportiert. Bezahlt wird bar.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Italienische Tribulaunhütte in 2.368 m Höhe, die in 2:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Magdeburger Hütte (2.423 m, 4:30 h); Bremer Hütte (2.411 m, 5 h).

Gipfelbesteigungen von der Tribulaunhütte aus: Garklerin (2.470 m, 1:30 h); Schwarze Wand (2.914 m, 1:30 h); Gschnitzer Tribulaun (2.964 m, 2:30 h).

Anfahrt

Matrei am Brenner/Gschnitz

Parkplatz

Gasthaus Feuerstein

Hütte • Trentino-Südtirol

Schneeberghütte (2.355 m)

Die Schneeberghütte liegt auf 2.355 Metern im ehemaligen Bergbaugebiet in St. Martin am Schneeberg in den Stubaier Alpen in Südtirol. Das frühere Herrenhaus und Knappenwirtshaus eignet sich besonders gut als Einkehrstation im Rahmen von hochalpinen Touren. Zum Beispiel können von hier aus der Botzer (3.250 m), die Schneeberger Weißen (2.963 m) und die Schwarzseespitze (2.988 m) erklommen werden. Im Erlebnisbergwerk nahe der Schutzhütte werden zudem interessante Stollenführungen angeboten, dieses Angebot eignet sich besonders gut für einen Ausflug mit der Familie oder mit Schulklassen.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Kalkkögel umrahmen die Starkenburger Hütte (2.237 m) in den Stubaier Alpen. Der Hohe Burgstall, der „Hausberg“ der Hütte zählt zu dieser regionalen Bergkette, die sich südwestlich von Innsbruck und entlang des Stubaitales ausdehnt. Sie formt gemeinsam mit dem Tal so etwas wie eine alpine Stufe in den Alpen. Die Starkenburger Hütte liegt oberhalb von Neustift. Sowohl von dort als auch von Fulpmes ist sie in ungefähr gleicher Zeit zu erreichen. Gegenüber der Hütte öffnet sich das Panorama der Stubaier Alpen mit den Gipfeln der Serles, dem Habicht mit seinem Mischbachferner und dem gesamten Stubaier Hauptkamm: Feuersteine, Wilder Freiger, Wilder Pfaff, Zuckerhütl, Schaufelspitze, Stubaier Wildspitze, Schrankogel und Ruderhofspitze.Der Blick ins Oberbergtal bis zur Franz-Senn-Hütte ist ebenfalls bemerkenswert. Die Starkenburger Hütte deckt alpine Erlebnisbedürfnisse von Eltern mit ihren Kindern, Bergsport-Profis oder auch von Mountainbikern.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Olpererhütte (2.389 m)

Die 2006/07 völlig neu errichtete Olpererhütte (2.389 m) liegt spektakulär oberhalb des Schlegeisspeichers und gibt einen fabelhaften Blick auf den Stausee und die höchsten Gipfel des Tiroler Zillertals frei. Der dritthöchste, der Olperer (3.476 m), ist auch der Namensgeber der Hütte. Gäste sitzen am liebsten auf der großen Aussichtsterrasse, die rund 100 Personen fasst – darunter viele Bergsteiger, Hochtourengeher und Kletterer, die in nur 30 min Entfernung einen eigenen Klettergarten mit Routen unterschiedlicher Grade vorfinden. Doch auch Familien mit Kindern finden ihren Weg auf die Hütte – der rund 1:30 h Gehzeit dauernde Zustieg vom Schlegeisspeicher ist relativ leicht. Eine Tour auf den Olperer dauert in etwa 3 - 4 h, auf den Fußstein (3.380 m) rund 4 h. Die Olpererhütte liegt am Fernwanderweg 502 von München nach Venedig, auf der Peter-Habeler-Runde, dem Berliner Höhenweg, der wunderschönen Neumarkter Runde und am 2006 eröffneten Panorama-Höhenweg. Serviert werden Zillertaler Schmankerl.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken