16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Modereggalm

1.720 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Täglich von Ende Juni bis Mitte September geöffnet.

Mobil

+43 664 39 15 156

Betreiber/In

Thomas Aichhorn „Pertillbauer“

Räumlichkeiten

Zimmer
20 Betten
Anzeige

Lage der Hütte

Die Modereggalm (1.720 m) steht in der Ankogelgruppe im Talschluss von Hüttschlag am Fuße des mächtigen Keeskogels, dem mit 2.884 m höchsten Berg des Tales und zudem des einzigen Gletschers. 

Die Alm mit ihrem reichen Blumenschmuck und den vielen schönen Details gehört mit Sicherheit zu einer der schönsten Almen des Großarltales und ist für das Bergsteigerdorf Hüttschlag zu ihren Füßen eine wunderbare Bereicherung. Zudem steht die Alm bereits in der Außenzone des Nationalparks Hohe Tauern und die Aussicht auf die Gipfel der Ankogelgruppe ist beeindruckend.

Kürzester Weg zur Alm

Die Alm erreicht man vom Talschluss in Hüttschlag über den Weg Nr. 50 durch den Moderegggraben. Der Weg ist relativ steil, führt dafür aber ohne große Umwege direkt zur Alm. 

Gehzeit: 2 h 

Höhenmeter: 647 m

Alternativer Zustieg
Von Aschlreit über die Aschlreitalm und die Hirschgrubenalm (3 h)

Gut zu wissen

Auf der Alm werden vor allem hofeigene Produkte verarbeitet, die entweder direkt auf der Alm oder im Tal, beim Pertillbauer, produziert werden. Größter Wert wird auf ehrliche und gesund hergestellte Lebensmittel gelegt. Das schlägt sich in der Qualität der angebotenen Speisen wider und entspricht zudem der Philosophie der Bergsteigerdörfer und des Nationalparks Hohe Tauern.

Auf der Alm kann auch übernachtet werden; bis zu 20 Personen finden Platz und dürfen sich auf einen faszinierenden Sonnenuntergang freuen. 

Touren in der Umgebung

Keeskogel (2.886 m), Plattenkogel (2.273 m), Mandlkopf (2.439 m), Spielkogel (2.144 m), Aschlreitalm, Hirschgrubenalm, Hühnerkaralm, Hub-Grundalm

Anfahrt

A10 Tauern-Autobahn bis Ausfahrt Bischofshofen, weiter auf der Bundesstraße bis St. Johann im Pongau. Abzweigen ins Großarltal, durch Großarl und Hüttschlag weiter bis zum Ende der Straße beim Talwirt und dem Talmuseum.

Parkplatz

Großer Parkplatz im Talschluss von Hüttschlag.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis St. Johann im Pongau. Weiter mit dem Bus 540 nach Hüttschlag und bis zum Talschluss beim Talmuseum. 

Bergwelten entdecken