Blick vom Piz Ursera zur Diavolezza
Foto: Claudia Timm
Skitourentipps

5 Skitouren um das Rifugio Saoseo im Val di Campo

Touren-Tipps • 17. März 2020

Das Rifugio Saoseo (1.985 m) liegt mitten im Herzen des idyllischen Val die Campo, eines der schönsten Bergtäler Graubündens. Das Tal zwischen dem Berninapass und Poschiavo ist von drei Seiten von italienischem Staatsgebiet umgeben. Lediglich der Zustieg von Sfazù liegt in Schweizer Hand. Doch das Tal ist nicht nur wildromantisch, sondern hat auch perfektes Skitourengelände zu bieten.

Die Hütte

Zur Begrüßung gibt es von Hüttenwirt Bruno ein Stück hausgemachte Torte. Das Abendessen startet mit einem hervorragendem Gläschen Rotwein und setzt sich mit der Spezialität des Hauses fort: Ris Cönsc ist eine puschlaver Reisspezialität mit Kastanien und Spinat. Nachdem der Hunger gestillt und eine zufriedene Stille eingetreten ist, geht es an die Tourenplanung. Die Möglichkeiten sind vielfälltig und die Auswahl fällt schwer. Das einsame Val di Campo hat einiges zu bieten.

Die Saoseo Hütte im Val die Campo
Foto: Claudia Timm
Die Saoseo Hütte im Val die Campo

Die Karriere der Saoseo-Hütte begann als Umschlagplatz für Schmuggler. Damals hieß das Rifugio noch Casa Lungacqua und beheimatete mit dem Zollkreis III die Schweizer Grenzwacht. 1974 Kaufte der SAC das Unter- und das Dachgeschoss. Die zwei mittleren Stockwerke gingen an den Bergführer und Leiter der Bergschule Pontresina, Paul Nigg, der das Tal durch seine Kletteraktivitäten und seine große Fachkenntnis bekannt machte.

1980 wurden beide Einheiten zusammengeführt und der einheimische Bergführer Bruno Heis übernahm gemeinsam mit seiner Frau Ruth das Rifugio Saoseo. Seitdem hat die Hütte ständig an Beliebtheit gewonnen und ist bekannt für ihre große Gastfreundschaft und das hervorragende Essen.

Die gemütliche Gaststube der Saoseo-Hütte ist auch während der Skitourensaison nicht überfüllt. Noch ist das Val di Campo mit seinem urchigen Rifugio ein kleiner Geheimtipp. Die Hütte ist gut ausgestattet und sehr gepflegt und bietet circa 80 Personen Platz.

Die Hütte im Detail

Rifugio Saoseo
Hütte • Graubünden

Rifugio Saoseo (1.985 m)

Die Hütte des SAC liegt südlich des Berninapasses im Kanton Graubünden. Das Val di Campo erstreckt sich als Seitental des Valposchiavo/Puschlav nach Osten und ist für die restliche Schweiz recht abgelegen. Es ist von drei Seiten von Italien umgeben, nur die Zufahrt von Sfazù ist schweizerisch. Das Val di Campo gilt als eines der schönsten Bergtäler Graubündens mit lichten Lärchen und Arvenwäldern, türkisblauen Seen und rauschenden Bächen. Die Saoseo-Hütte wurde als Bauernhof erbaut und Ende der 30er-Jahre vom SAC angemietet. Das Gelände rund um die Saoseo-Hütte ist ideal für Familien, Alpinisten, Kletterer, Skitouristen, Wanderer, Biker und Naturliebhaber. Vom Rifugio Saoseo wandert man in knapp einer halben Stunde zum märchenhaften Lagh da Saoseo. Der kleine Bergsee versteckt sich zwischen Lärchen und Arven und leuchtet bald kobaltblau, bald türkisgrün. Ganz nahe grüßen der Palü-Gletscher und der mächtige Bernina. Um den Lagh da Saoseo ranken sich etliche Sagen. Eine erzählt von einem Felsengeist, der sich im Wasser spiegelte.  
Geöffnet
Feb - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Zustieg zur Hütte

Vom Parkplatz in Sfazù erreicht man das Rifugio Saoseo in etwa 1,5 Stunden. Die Wegfindung ist denkbar einfach: stets der gut erkennbaren Fahrstraße folgend beginnt der Aufstieg durch den Wald. Wenig später erreicht man offenes Gelände und passiert einige, vereinzelte Almgebäude. Über Salva und Plansena geht es immer weiter hinein in das einsame Val Camp, bis auf 1.985 m das Rifugio Saoseo erreicht ist.

Skitourenziele vom Rifugio Saoseo

Die Tourenmöglichkeiten rund um die Hütte lassen keine Wünsche offen: Neben Klassikern wie dem Piz Ursera, dem Corn da Camp und dem Piz Paradisin gibt es auch eine lohnende Überschreitung nach Livigno.

1. Piz Cunfin (2.904 m)

Der Piz Cunfin ist eine der kürzeren und leichteren Touren von der Saoseo-Hütte und eignet sich perfekt für den Einstieg oder als Regenerationstour. Vom Rifugio ist der Gipfel an der Grenze von Graubünden und Lombardei in gut drei Stunden erreicht. Der Anstieg führt vorbei am Lagh da Viola und dann über den Südrücken zur flachen Kuppe des Gipfels. Für gute Skifahrer bietet die steile Westflanke bei sicheren Verhältnissen eine grandiose Abfahrtsvariante.

Die Tour im Detail

Skitouren • Graubünden

Piz Cunfin

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
5,3 km
Aufstieg
920 hm
Abstieg
0 hm

2. Piz Ursera (3.006 m)

Der Piz Ursera ist von der Hütte in circa 3,5 Stunden erreicht. Der äußerst beliebte Skigipfel punktet vor allem durch gute Erreichbarkeit und eine grandiose Aussicht auf die großen Gipfel der Bernina-Gruppe: Biancograt, Piz Palü und Piz Bernina scheinen von hier oben zum Greifen nahe. Darüber hinaus ermöglicht die Tour einen guten Überblick über weitere potentielle Tourenziele wie Corn da Camp, Piz Paradisin oder La Pala.

Die Tour im Detail

Skitouren • Graubünden

Piz Ursera

Dauer
3:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
5,4 km
Aufstieg
1.036 hm
Abstieg
10 hm

3. Piz Paradisin (3.302 m)

Der Piz Paradisin ist der höchste Gipfel in der Tourenregion der Saoseo-Hüttelange. Der lange Aufstieg fordert einiges an Kondition und der Anstieg über den Gipfelgrat verlangt Trittsicherheit und alpines Können. Für versierte Alpinisten ein echtes Schmankerl.

Die Tour im Detail

Skitouren • Graubünden

Piz Paradisin

Dauer
4:00 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
6,7 km
Aufstieg
1.320 hm
Abstieg
0 hm

4. Pizzo della Valle (2.988 m)

Der Pizzo della Valle liegt eher am Rande des Tourengebiets des Refugio Saoseo. Doch der Abstecher lohnt. Der Aufstieg über das Val Viola ist landschaftlich äußerst eindrucksvoll und die Abfahrt ins Val Cantone bietet reichlich Platz für schöne Schwünge.

Die Tour im Detail

Skitouren • Graubünden

Pizzo della Valle

Dauer
4:30 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
7,3 km
Aufstieg
1.038 hm
Abstieg
40 hm

5. Corn da Mürasciola (2.819 m)

Ein schönen Abschluss der Hüttenwoche bietet die Skitour auf den Corn da Mürasciola. Der Hausberg der Saoseo-Hütte ist in nur 2,5 Stunden erreicht und bietet nochmal einen tollen Überblick über die begangenen Touren.

Die Tour im Detail

Skitouren • Graubünden

Corn da Mürasciola

Dauer
2:30 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
3,2 km
Aufstieg
810 hm
Abstieg
0 hm

Mehr zum Thema

Skitour: Sesvenna in Südtirol
Zur Begrüßung gibt es einen Schnaps, abends köstliche Schmankerl und vor der Türe wartet eine große Auswahl schönster Skitouren: Wir stellen unsere Tourenempfehlungen rund um die Sesvennahütte hoch über dem Südtiroler Vinschgau vor.  
Die Lindauer Hütte im Rätikon in Vorarlberg
Der Winter ist gerade in vollem Gange und über den gesamten Alpenraum hat sich ein freundliches Hochdruckgebiet gelegt. Zusätzlich ist die Lawinengefahr in weiten Landesteilen gering, also ideale Bedingungen zum Skitourengehen. Wir haben euch sechs Touren zusammengestellt – von Bayern über Tirol, Salzburg und die Steiermark bis hinunter nach Südtirol – auf denen ihr mit Sicherheit euer weißes Glück finden werdet. Also: Auffellen, fertig, los!

Bergwelten entdecken