15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipp

Wandern: Hinauf zum Gößnitzfall

• 4. Juni 2020
von Robert Maruna

Über 70 Meter stürzt sich der Gößnitzfall im Nationalpark Hohe Tauern in die Tiefen hinab. Ein spektakuläres Naturschauspiel, das auf ganz gemütlichem Wege erwandert werden kann. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Der Gößnitzfall im Kärntner Teil des Nationalparks Hohe Tauern
Foto: K. Depra / Nationalpark Hohe Tauern
Der Gößnitzfall im Kärntner Teil des Nationalparks Hohe Tauern
Anzeige

Die Tour

Aus einer gewaltigen Kerbe in einer Felswand auf der „Schattseite“ von Heiligenblut am Großglockner, donnert der Gößnitzbach als mächtiger Wasserfall hinab.

3D-Kartenausschnitt der Wasserfalltour zum Gößnitzfall
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wasserfalltour zum Gößnitzfall

Wegbeschreibung
Ausgangspunkt der Wanderung sind entweder der Parkplatz „Retschitzbrücke" oder der Parkplatz „Gößnitzfall". Von dort geht es entlang des markierten Themenweges „Natura Mystica“ in Richtung des Kachelsees und weiter zum Wasserfall. Für den gesamten Weg mit seinen Thementafeln und dem gigantischen Wasserfall sollte man ausreichend Zeit einplanen, um das beeindruckende Naturschauspiel entsprechend genießen zu können (1,5 bis 2 h). 

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken