Linderhütte

2.683 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Telefon

+43 4852 65522

Homepage

http://linder.schutz.haus/

Betreiber/In

Hans Peter Falkner

Räumlichkeiten

Matratzenlager
8 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die Linderhütte des ÖTK ist eine einfache Biwakschachtel auf 2.683 m in den Lienzer Dolomiten, hoch über Stadt Lienz. Ihr exponierter Platz am Spitzkofelgrat, östlich der des Spitzkofels (2.718 m) macht besonders bei Bewunderern des Sonnenauf- und untergangs beliebt. Zudem ist diese einfache Notunterkunft die älteste Hütte in den Lienzer Dolomiten.

Erbaut wurde sie zwischen 1883 und 1884 von Ignaz Linder, einem bedeutenden Erschließer der Lienzer Dolomiten. Im Jahre 1958/59 wurde sie nochmals neu aufgebaut und in den letzten Jahren immer wieder erneuert.

Gut zu wissen

Ein Herd (Ofen) ist vorhanden, Holz zum Heizen und Wasser zum Kochen muss man selbst mitbringen. 

Man erreicht das Biwak über das Kerschbaumeralm Schutzhaus und das Hallebachtörl.

Anfahrt

Anreise nach Lienz. Von Lienz weiter Richtung Sillian (Südtirol), nach Leisach-Gries nach links abzweigen, über die Drau fahren und oberhalb der Galitzenklamm zum Parkplatz Klammbrückl fahren.

Parkplatz

Wanderparkplatz Klammbrückl (1.104 m)

Das Gössnitzkopf-Biwak (2.737 m) befindet sich in der Schobergruppe und nordwestlich der Gössnitzscharte, direkt an der Grenze zwischen Osttirol und Kärnten. Das Biwak ist eine Notunterkunft für Bergsportler bei Schlechtwetter. Im umliegenden Gebiet sind einige hochalpine Touren und Gipfelbesteigungen möglich, beispielsweise auf den Gößnitzkopf (3.096 m), die Klammerköpfe oder auf den Glödis (3.206 m).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das Kärntner Gailtal und das benachbarte Lesachtal am Fuß des Karnischen Kamms locken vor allem im Sommer zahlreiche Wanderer und Mountainbiker zu ausgedehnten Touren durch die Region. Die kleine Schutzhütte aus Holz liegt auf dem Weg zum Mitterkarjoch im Grenzgebiet zu Italien und bietet einen fabelhaften Ausblick auf die umliegenden Berge. Im Winter nutzen sie Skitourengeher als Wetterunterstand oder Übernachtungsmöglichkeit. Auf Grund des steilen Geländes im Umfeld ist das Biwak nur für erfahrene Wanderer und Kletterer zu empfehlen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Das ÖTK-Schutzshaus Zettersfeldhütte wird nur noch als private Wochenend-Hütte vermietet. Aufgrund ihrer Lage in der Schober-Gruppe nördlich von Lienz, dient sie optimal als Stützpunkt inmitten des Ski- und Wandergebiet Zettersfeld. Man erreicht die Hütte bequem in wenigen Minuten von der Bergstation der Einseilumlauf-Kabinenbahn. Sie befindet sich auf der selben Höhe, man kann also bequem ohne Höhe zu überwinden zur Hütte marschieren. In der näheren Umgebung befinden sich weitere Sessellifte, ein Schlepp- bzw. ein kleiner Übungslift für Anfänger oder Kinder.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken