Eppzirler Alm

1.459 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Mobil

+43 664 306 18 80

Homepage

https://eppzirleralm.wordpress.com/

Betreiber/In

Simone Möller

Räumlichkeiten

Matratzenlager
12 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die Eppzirler Alm (1.459 m) steht im Talschluss des Eppzirlertales auf einem weiten Almboden, der von den zerklüfteten Kalkspitzen des Karwendelgebirges umringt ist.  Die Alm ist ein schönes Ziel für Wanderer und Mountainbiker – zu Fuß am schönen Forstweg ist die Wanderung für die ganze Familie geeignet, für Mountainbiker ist die Tour mit knackigen Steigungen und schottrigem Weg ein wenig sportlicher.

Die Eppzirler Alm umfasst ein Gebiet von 1.100 Hektar. Von Anfang Juni bis Mitte September weiden auf der Alm ungefähr 100 Rinder. Mehrere Almhütten und eine neu errichtete Marien-Kapelle  stehen am Almboden, sie bieten nicht nur dem Almvieh eine herrliche Umgebung und ideale Erholungsmöglichkeiten.

Das Panorama könnte nicht eindrucksvoller sein: Die schroffen, abweisenden Nordseiten, Kalkspitzen und Grate zwischen Erlspitze und Reitherspitze bilden im Süden einen großartigen Kontrast zu den saftigen  Almwiesen und sanften Böden der Eppzirler Alm.

Von Gießenbach bei Scharnitz führt der Forstweg zur Alm durch die Gießenbachklamm, danach ändern sich Namen und Charakter des Tals: Weite Almen und Schwemmkegel kennzeichnen die schöne Naturlandschaft des Eppzirlertales. Im Winter führen einige anspruchsvolle Schitouren durch das dann ganz einsame Tal auf die Karwendelgipfel.

LEBEN AUF DER HÜTTE

In der Gastwirtschaft auf der Eppzirler Alm werden Wanderer mit regionalen Spezialitäten bewirtet. Eine große Stube innen und die aussichtsreiche Terrasse vor der Alm bieten gemütliche Rast und eindrucksvolle Aussicht.

GUT ZU WISSEN

Für mehrtägige Hüttenwanderungen bietet sich die Eppzirler Alm als Stützpunkt zum Übernachten an - allerdings nur in kleinem Rahmen. Bis zu zwölf Personen können auf der Eppzirler Alm schlafen. Dafür gibt es einen großen Raum unterm Dach, der mit Matratzen ausgelegt ist. Die Hütte ist mit Toiletten und Duschen ausgestattet. Voranmeldung erbeten.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Über die Eppzirler Scharte (2.104 m) zum Solsteinhaus (1.806 m, 2 h), über den Freiungen-Höhenweg zur Nördlinger Hütte (2.239 m, 5 h).

 

Anfahrt

Auf der A 12 von Innsbruck kommend Richtung Arlberg, die Ausfahrt Zirl-Ost nehmen, anschließend über den Zirler Berg der Beschilderung Richtung Scharnitz bis Gießenbach folgen.

Parkplatz

Parkplätze in Gießenbach.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Karwendelbahn von Innsbruck bis Gießenbach fahren.

Hütte • Tirol

Möslalm (1.262 m)

Die Alm liegt auf 1.260 m im Gleirschtal, einem Seitental des Hinterautal östlich von Scharnitz. Mitten im Naturpark Karwendel bewirtschaftet die Bauernfamilie Kircher aus Arzl bei Innsbruck in dritter Generation die Alm, die im Sommer beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker ist.  Die Möslalm ist die größte der Innsbrucker „Stadtalmen“, ihre Fläche umfasst ein Drittel des Stadtgebietes, das im Karwendelgebirge bis Scharnitz reicht. 200 Rinder, Schafe und Schweine grasen jeden Almsommer auf den Weideflächen der Möslalm. Angeschlossen an die Alm ist eine eigene Alm-Sennerei, in der die Milch verarbeitet wird. Die Möslalm bietet im Sommer auch Platz zum Schlafen. Ein aufregendes Abenteuer für Kinder ist ein Almausflug mit Übernachtung. Es gibt einen kleinen Streichelzoo und viel Platz zum Spielen.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Dammkarhütte (1.667 m)

Umgeben von riesigen Felswänden liegt die Dammkarhütte (1.667 m) im Karwendelgebirge oberhalb von Mittenwald in Bayern. Die Dammkarhütte ist ein idealer Ausgangspunkt für Bergwanderungen zur westlichen Karwendelspitze, zur nördlichen Linderspitze oder zum Mittenwalder Klettersteig. Damit liegt die Hütte ideal, um sich für den weiteren Marsch mit einer Brotzeit zu stärken. Der Aufstieg von Mittenwald aus zur Dammkarhütte dauert etwa zwei Stunden. 
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Scharnitzer Alm (995 m)

Die kleine Scharnitzer Alm (995 m) liegt am Eingang des Hinterautals im Tiroler Karwendel. Ohne weiten Anmarsch erreicht man von Scharnitz die Alm, die ein wenig abseits am südlichen Ufer der Isar am Weg zur Gleierschklamm liegt. 
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken