Tourentipps

Wintersport auf der Schwäbischen Alb

Touren-Tipps • 27. Januar 2017
von Markus und Janina Meier

Die höchste Erhebung des Mittelgebirges Schwäbische Alb im Süden Deutschlands liegt gerade einmal auf knapp 1.000 m – und trotzdem bieten sich hier etliche Wintersport-Möglichkeiten. Markus Meier stellt uns seine Lieblingstouren vor.

Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg
Foto: mauritius images / imageBROKER / Lilly
Schwäbische Alb: Die Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg

Kaum jemand weiß, dass der älteste Skiverein Deutschlands aus Baden-Württemberg kommt. Aus Norwegen hatte ein örtlicher Arzt Ski (damals noch Schneeschuhe genannt) mitgebracht, sodass 1891 an einem Stammtisch im Schwarzwald der SC Todtnau ins Leben gerufen wurde. Von hier aus verbreitete sich der neue Sport schnell in Mitteleuropa und auch im Osten bis zur benachbarten Schwäbischen Alb. Hier fand 1907 bei Münsingen der erste Kurs mit 60 Teilnehmern statt, zudem wurde im gleichen Jahr der Schwäbische Schneeschuhbund gegründet. Auch heute noch ist die Schwäbische Alb ein Wintersportparadies. Zahlreiche Lifte bieten vor allem für Kinder und Anfänger ideale Hänge. Allein in der Gemeinde Sonnenbühl gibt es in jedem der vier Ortsteile einen Lift.

Berühmt ist die Alb aber vor allem für ihre Langlaufloipen. In Sonnenbühl findet sich für jeden Geschmack etwas. Da ist zum Beispiel die schneesichere Tälerloipe, die neben einer klassischen Spur auch eine Skatingspur bietet. Eine klasse Runde ist die 10 Kilometer lange Sonnenbühlloipe, die man wunderbar mit der Schwaben-Loipe zu einer ausgiebigen Runde verbinden kann. Absolutes Highlight ist aber die Bolbergloipe, und dies hat einen besonderen Grund. Die 14 Kilometer lange Loipe führt auf den Bolberg, einen traumhaften Aussichtsgipfel am Albtrauf. Er ist sozusagen unser Lieblingsgipfel auf der Alb – zu jeder Jahreszeit ist ein Besuch des Bolbergs etwas Besonderes, vor allem aber an einem sonnigen, klaren Wintertag.


Die Langlaufloipe Bolberg im Detail

Langlaufen • Baden-Württemberg

Bolberg Loipe

Dauer
4:15 h
Anspruch
anspruchsvoll
Länge
11,5 km
Aufstieg
197 hm
Abstieg
197 hm

Ein weiteres Wintersportparadies auf der Alb ist Albstadt. Hier befinden sich 7 Skilifte, 11 Langlaufloipen und 2 gespurte Winterwanderwege. Einer dieser beiden Winterwanderwege erwartet uns am Heersberg oberhalb des kleinen Teilortes Burgfelden. Neben der Heersbergloipe wird der gemütliche Schneewalzer, eine wirklich herrliche Rundtour, im Winter regelmäßig gespurt. Unsere liebste Wintersportregion in Albstadt ist aber der Raichberg beim Teilort Onstmettingen. Hier gibt es neben einem Skilift mit Flutlichtanlage eine wunderbare Loipe. Auf der Raichbergloipe laufen wir vom Parkplatz am Skilift durch traumhaft verschneite Wacholderheiden zum Parkplatz Schneckenbuckel. Wer noch genügend Kraft hat, begeht auch noch die Südloipe.

Dadurch, dass die Skatingspur fehlt, ist es hier deutlich ruhiger als auf der Nordloipe. Genüsslich gleiten wir über die einsamen Wiesen der Schwäbischen Alb. Am Rückweg kommen wir dann am Nägeleshaus des Schwäbischen Albvereins vorbei. Ein kurzer Abstecher nach rechts und wir lassen uns die leckere schwäbische Küche schmecken. In der Nähe der Loipe verläuft der Winterwanderweg Wintermärchen. Absoluter Höhepunkt der Runde ist der Abstecher zum Zeller Horn mit dem grandiosen Tiefblick zur Burg Hohenzollern. An keinem anderen Ort hat man einen beeindruckenderen Blick auf die Burg.


Die Winterwanderwege Schneewalzer und Wintermärchen im Detail

Nicht nur die Skifahrer, Langläufer und Winterwanderer kommen auf der Schwäbischen Alb auf ihre Kosten, auch für die Schneeschuhgeher gibt es Möglichkeiten. Wer einfach mal seine Spur über die hügelige Landschaft ziehen will, der findet auf der Albhochfläche genügend Möglichkeiten für eine schöne Rundtour. Inzwischen gibt es auf der Alb auch einige markierte Schneeschuhtouren. Eine davon beginnt bei Meßstetten-Tieringen und führt über die schöne Hochfläche beim Tieringer Hörnle. Wer unterwegs gut aufpasst, kann einen Blick auf die Schweizer Alpen erhaschen. Auf der Hochfläche gibt es übrigens eine Langlaufloipe, die zu den schönsten und schneesichersten Loipen auf der Schwäbischen Alb zählt.

Man sieht: Es müssen nicht immer die großen Alpen sein, auch ein Besuch der deutschen Mittelgebirge – wie der Schwäbischen Alb – lohnt sich. Es gibt genügend Möglichkeiten für einen traumhaften und ausgefüllten Wintersporttag.  


Die Langlaufloipe Raichberg sowie die Schneeschuhtour zum Tieringer Hörnle im Detail


Mehr zum Thema

Winterwandern auf der Schwäbischen Alb
Wandermekka der Schwäbischen Alb

Drei Winterwanderungen auf der Schwäbischen Alb

Albstadt im südlichen Baden-Württemberg hat sich 2011 zum Wandermekka auf der Schwäbischen Alb entwickelt. Inzwischen gibt es auch drei Winterwanderwege. Wir stellen sie euch vor!
Winterpanorama: Sicherheit am Berg
Bergwelten-Profi Peter Plattner erklärt, was es alles braucht, um am Berg sicher unterwegs zu sein.
Paar auf einer Hütte am Berg
Schlaflager, geteilte Waschräume, überfüllte Stuben. Man könnte meinen, eine Nacht auf der Hütte habe mit Romantik nicht viel zu tun. Aber es geht auch anders! Wir stellen euch 7 Hütten vor, die sich bestens eignen für Zeit zu zweit.

Bergwelten entdecken