15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Bergwelten-Doku

Das Grödental – Zwischen Mystik und Moderne

• 16. Mai 2019

In dieser Folge erkundet Bergwelten die Faszination und Schönheit des Grödentals. ServusTV präsentiert atemberaubende Bilder und Geschichten aus dem Herzen des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten in der Bergwelten-Dokumentation.

Das Logo von Gröden mit Langkofel im Hintergrund
Foto: Servus TV / Hubert Schoenegger
Blick auf den Langkofel mit dem Logo von Gröden
Anzeige

Lust auf noch mehr Abenteuer? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Bergwelten" hier auf einen Blick. 

Geheimnisvolle Geschichten

Eigentlich ist Manfred Stuffer, Bergführer der Gruppe Catores aus Gröden, ein furchtloser Extrem-Kletterer, der häufig „Free Solo“ seinen Weg hinauf auf den Berg findet. Das heißt, er verzichtet bei seinen Touren schon gerne einmal auf technische Hilfs- und Sicherungsmittel. Der Bergführer kennt viele der geheimnisvollen Sagen und Geschichten, die sich um die mystische Berglandschaft des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten ranken. Stuffer lässt seine Landsleute von „ihren“ Dolomiten erzählen, von ihrer Tradition und ihrem ladinischen Ursprung.

Die Hochalm mit der Geislergruppe

Die hohe Kunst des Schnitzens

Sehr hohen Stellenwert hat in Stuffers Heimat nicht nur der Skisport, sondern auch die Holzschnitzkunst, die in Gröden lange Tradition hat: angefangen vom ersten Grödner Bildhauer Christian Trebinger im 16. Jahrhundert, ist die Holzschnitzerei und Bildhauerei auch heute noch ein wichtiger Wirtschaftszweig. Im Kontrast zum unbeschwerten Blick auf die Urlaubsregion Gröden steht ihre zum Teil blutige Vergangenheit: Der „Col di Sangue“, der „Blutberg“, erlangte im ersten Weltkrieg traurige Bekanntheit, als er zwischen Österreich und Italien heftig umkämpft wurde. Heute ist er ein Mahnmal des Krieges in den Dolomiten. 

Weitere Bergwelten-Dokus

Jeden Montag zeigt ServusTV eine Bergwelten-Dokumentation und lässt uns hautnah an Bergabenteuern in den Alpen und rund um den Globus dabei sein. Los geht's in Österreich immer um 20:15 Uhr und in Deutschland um 21:15 Uhr.

Mehr zum Grödental

Das Dolomitental zeichnet sich durch seine unbeschwerte Schönheit aus. Umgeben von drei markanten Gebirgszügen ist es für jeden Wanderer ein beliebtes Ziel. Mehr Infos zu Gröden sowie Touren durch das Tal und in die umliegenden Berge findet ihr hier.

  • Nach einer langen Wanderung kommt die verdiente Rast: die Langkofelhütte bietet dafür ein gemütliches Plätzchen mit hervorragender Aussicht.

  • Die scharfen Spitzen und rauen Kanten der Dolomiten sind nicht grundlos beliebte Ziele für Kletterer und Hobbyabenteurer. Mehr über die kuriosen Felsformationen und ihre Besonderheiten erfahrt ihr hier.

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken