Tourentipp

Drei Touren rund um die Dolomitenhütte

Touren-Tipps • 25. April 2019
von Sissi Pärsch

Sie mag einfach zu erreichen sein, spektakulär ist sie dennoch. Die Dolomitenhütte oberhalb von Lienz in Osttirol hat Hüttenwirtin Scarlett gemeinsam mit ihrem Bruder in ein ganz besonderes Refugium verwandelt. Wir stellen euch zwei lohnende Wanderungen und eine Frühjahrsskitour rund um das Berghaus vor.

Die Dolomitenhütte (1.616 m): Der „Adlerhorst“ von Osttirol
Foto: Dolomitenhütte
Die Dolomitenhütte (1.616 m): Der „Adlerhorst“ von Osttirol

Die Hütte

Die Dolomitenhütte (1.616 m) balanciert auf einem gewaltigen Felsriegel und blickt in die Lienzer Dolomiten. Knusprig gebrannte Lärchenschindeln, bodentiefe Panoramafenster mit abgrundtiefen Aussichten, ein Klettergarten ganz nah und eine Speisekarte, bei der gern mal mehr bestellt als hineinpasst in den Magen.

Ganz anders sah die Hütte aus, als die gebürtige Slowakin Scarlett Olesova im Sommer 2007 sie entdeckte. Aber sie verliebte sich in das enge, dunkle Gebäude, rief ihren Bruder Juraj an und gemeinsam errichteten sie dieses besondere Refugium mit 19 Betten, hochwertiger Küche und einer ausgeprägten Begeisterung fürs Detail. Außerdem kann man viermal die Woche bei der ausgebildeten Yogalehrerin Scarlett und Juraj, dem Shaolin QiGong-Lehrer, Kurse besuchen. Oder natürlich einfach nach einer schönen Tour genüsslich einkehren – und das das ganze Jahr über.

Zustiege

Die Dolomitenhütte ist in wenigen Minuten vom Parkplatz zu erreichen. Ein schöner Aufstieg führt allerdings von Amlach herauf.

Die Tour im Detail

Vom Parkplatz Klammbrücke gelangt man ebenso schön zur Dolomitenhütte

Touren

1. Zum Schutzhaus Kerschbaumeralm

Das Schutzhaus Kerschbaumeralm kann man zwar von der Klammbrücke aus gemütlich erwandern – die Überschreitung von der Dolomitenhütte über das Kerschbaumer Törl (2.285 m) ist aber eine lohnenswert eindrückliche Tour.

2. Zur Karlsbaderhütte

Eine beliebte Hüttentour führt zur Karlsbaderhütte, die auf 2.260 Metern am herrlichen Laserzsee liegt. Am Fuße senkrechter Felsflanken wandert man die gut vier Kilometer bergan.

3. Skitour Gamswiesenspitze

Zahlreiche Skitouren kann man im Winter von der Dolomitenhütte angehen. Eine davon führt auf die Gamswiesenspitze (2.486 m) in den Gailtaler Alpen.

Sissi Pärsch: „Unsere schönsten Hütten. 50 Porträts aus dem Alpenraum“
Foto: Bergwelten
Sissi Pärsch: „Unsere schönsten Hütten. 50 Porträts aus dem Alpenraum“

Die Dolomitenhütte wird im Buch „Unsere schönsten Hütten. 50 Porträts aus dem Alpenraum“ ausführlich porträtiert. In dem fast 300 Seiten starken Werk versammelt Bergwelten Autorin Sissi Pärsch besonders lohnenswerte Hüttenziele in Österreich, der Schweiz, Bayern und Südtirol. Ab dem 18. April 2019 ist es überall im Buchhandel und online auf bergweltenbuch.com oder Amazon erhältlich.

Mehr zum Thema

Die Similaunhütte ist eine idealer Ausgangspunkt für Skihochtouren im Frühling
Die Similaunhütte ist ein Ort für Grenzgänger, denn sie liegt in Kammlage genau zwischen dem Südtiroler Schnalstal und dem österreichischen Ötztal – und ganz nah der Fundstelle der ältesten Mumie der Welt, dem Ötzi. Berühmt ist sie aber auch als Ziel und Ausgangspunkt für wunderschöne Skihochtouren in der Bergwelt der Dreitausender. Ein ausführliches Porträt der Similaunhütte findet ihr im Buch Unsere schönsten Hütten von Sissi Pärsch.
Die Krefelder Hütte über dem Lichtermeer von Zell am See
Die Krefelder Hütte liegt mitten in Österreichs erstem Gletscherskigebiet: dem Kitzsteinhorn oberhalb von Kaprun. Sommers wie winters ist die Saison lang und die Touren rund um die Hütte zahlreich. Ein ausführliches Porträt der Krefelder Hütte findet ihr im Buch Unsere schönsten Hütten von Sissi Pärsch.

Bergwelten entdecken