Was gibt es Neues?

7 Dinge für den Sommer

26. Juni 2019
von Gerald Valentin

Der Sommer ist da! Während in den Tälern die Temperaturen wieder auf tropische Werte steigen und sich die Massen in Bädern und an den Seen tummeln, ist es in der Höhe ruhiger und deutlich kühler. Damit die Wanderung, der Trailrun oder der Klettersteig perfekt gelingt, präsentiert Gerald Valentin die neuesten Produkte.

1. Zwei in Einem

EDELRID Jester Comfort
Foto: EDELRID
EDELRID Jester Comfort

Der Jester Comfort ist Klettergurt und Klettersteigset in einem. Als besonderer Clou wurde bei diesem Produkt der Bandfalldämpfer in die Beinschlaufen des Klettergurtes integriert. Der Vorteil dieser Konstruktion ist die Bewegungsfreiheit und ein hoher Bedienungskomfort. Durch das Weglassen eines externen Bandfalldämpfers ist das komplette System quasi „in sich geschlossen“ und für den Anwender übersichtlicher und in der Praxis einfacher zu handhaben. Durch den integrierten Falldämpfer muss das Klettersteigset auch nicht mehr am Gurt befestigt werden, was die Fehlerquelle einer falschen Handhabung eliminiert.

2. Zeigt her eure Beine

ORTOVOX Piz Selva Shorts
Foto: ORTOVOX
ORTOVOX Piz Selva Shorts

Keine überflüssigen Features, kein überflüssiges Gewicht - die Piz Selva Shorts sind der optimale Begleiter bei einer flotten Wanderung oder einer ausgiebigen Bergtour. Dank athletischer Passform – das Frauenmodell hat zudem einen kürzeren Schnitt – ist Bewegungsfreiheit garantiert. Der Gummibund liegt angenehm am Bauch und ist unter dem Rucksack nicht zu spüren. Das leichte Hauptmaterial besteht aus Polyamid und Elasthan. Dieser Mix gewährleistet hohe Abriebfestigkeit und schränkt den Schritt nicht ein. Im elastischen Bund kommt ein wenig Merinowolle zum Einsatz, welche die Temperatur und Feuchtigkeit regulieren soll.

3. Watching you

POLAR Vantage V Titan
Foto: POLAR
POLAR Vantage V Titan

Mit der Vantage V Titan ist der finnische Hersteller Polar endgültig im Segment der Outdooruhren angekommen. Äußerlich gefällt die Uhr mit ihrem zeitlosen Design, das Innere ist vollgepackt mit sensiblen Sensoren und komplexer Elektronik. Beispielgebend sind die zwei Methoden zur Messung der Herzfrequenz. Der Brustgurt ermittelt die elektrischen Signale des Herzens und wandelt diese in höchst zuverlässige Daten um. Bei der weniger genauen optischen Pulsmessung werden mit Leuchtdioden und einem Lichtdetektor Größenänderungen der Blutgefäße am Handgelenk gemessen und diese Werte in Herzfrequenzdaten umgewandelt.

Das integrierte GPS und der barometrische Höhenmesser befähigen die Uhr für den Einsatz am Berg. Über Polar Flow können nicht nur die Trainigsdaten ausgewertet, sondern auch Routen geplant und auf die Uhr übertragen werden. In der digitale Karte von Polar Flow müssen jedoch in vielen Gebieten noch die Wanderwege ergänzt werden. Der Akku ermöglicht bis zu 40 Stunden kontinuierliches Training mit allen Funktionen. Im Vergleich zur Konkurrenz sind das geringe Gewicht und das angenehme Tragegefühl der Uhr nicht zu toppen.

4. Aladins Wunderlampe

LEDLENSER ML6
Foto: LEDLENSER
LEDLENSER ML6

Mit der ML6 präsentiert der deutsche Lichtspezialist Ledlenser einen wahren Tausendsassa. Bei der Laterne kommt eine neue Prismentechnik zum Einsatz, die einen Bereich hell ausleuchtet, ohne die Augen zu blenden. Über drei Tasten lässt sich die Lichtstärke bis zu unglaublichen 750 Lumen dimmen, zudem kann auf Rotlicht umschaltet oder eine Blinkfunktion aktiviert werden. Die ML6 funktioniert auch als Powerbank für elektronische Gadgets, der Lithium-Akku wird über USB geladen. Die 14 cm hohe Wunderlampe gefällt mit stylischem Design, zum Gebrauch wird sie aufgestellt, aufgehängt oder mit dem Magnet an ein Metall geheftet.

5. Essen gut, alles gut

HANAUER Bio Sachertorte
Foto: HANAUER
HANAUER Bio Sachertorte

Eine Sachertorte, die 18 Monate haltbar ist und sehr gut schmeckt? Das klingt nach Unmengen an Zusatzstoffen. In Wirklichkeit ist das Geheimnis der langen Haltbarkeit aber ein simpler Trick. Die winzigen Kuchen und Torten der Konditorei Hanauer sind in einer Dose verpackt. Anstatt den Teig in eine Kuchenform zu gießen, wird dieser in der Dose gebacken. Aus dem Ofen geholt verschweißt der Konditor die süßen Winzlinge in der Dose womit sie länger als ein Jahr haltbar bleiben.

Die Mini-Sachertorte mit flaumigem Teig und zarter Fülle ist aus biologischen Zutaten hergestellt und schmeckt wirklich gut. Die Portion ist gerade richtig für eine kleine Nascherei zu zweit. Dank stabiler Dose kann die Torte im Rucksack mitgenommen und am Gipfel verspeist werden. Dir schmeckt eine Schoko-Torte nicht oder du bist bei Temperaturen unterwegs, die die Schokolade doch zum Schmelzen bringen könnten? In diesen Fällen stehen viele andere Geschmacksrichtungen zur Auswahl.

6. Blasenfrei ans Ziel

WRIGHTSOCKS Merino Coolmesh II

Die Merino Coolmesh II Crew ist eine wadenhohe Socke zum Wandern und Laufen. Das innovative an der Socke ist die doppellagige Konstruktion. Außen sorgt die zarte Wolle von Merinoschafen für angenehmes Klima. An der Innenseite kommt eine hautfreundliche Kunstfaser zum Einsatz, die den Schweiß vom Fuß zur Wollschichte leitet. Diese spezielle Machart sorgt für trockene Füße und schützt damit vor Blasenbildung. Die beiden Stofflagen sind zudem so angelegt, dass sie sich gegeneinander bewegen können. Dadurch wird ein Großteil der Reibung zwischen den Lagen neutralisiert und die Füße selbst von Reibung verschont.

7. Fast wie maßgeschneidert

TECNICA Origin
Foto: TECNICA
TECNICA Origin

Mit dem Origin präsentiert Tecnica den ersten individuell anpassbaren Trailrunning-Schuh. Die Technologie dazu hat der italienische Hersteller bei seinen Skischuhen entwickelt, seit zwei Jahren werden auch Wanderschuhe durch Erhitzen und Kompression an die Füße der Kunden personalisiert. Beim Origin erreicht die persönliche Anpassung eine neue Dimension. Bei der Leiste wird nicht nur zwischen Männern und Frauen unterschieden. Je nach Körpergewicht erhält die Zwischensohle eine höhere oder geringere Dämpfung, zudem wird der Schaft entsprechend dem Gewicht verstärkt.

Beim Laufen kommt der Origin ausgesprochen griffig und reaktionsschnell. Er eignet sich damit für unruhige Wege mit Steinen und Wurzeln, weiche Schritte wie auf Wolken sind nicht seine Sache. Das Material ist wirklich robust, ein Mesh am Vorfuß sorgt für etwas Frischluft. Die individuelle Anpassung funktioniert auch in der Praxis, vorausgesetzt die Grundform der Leiste kommt dem eigenen Fuß entgegen.

Der Origin ist bei wenigen Fachhändlern schon verfügbar, der breite Launch findet dann im Frühjahr 2020 statt.

Abo-Angebot

Der See ist das Ziel

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Reisehandtuch von Skinfit als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Was gibt es bitte Besseres als ein herrlich erfrischendes Getränk an heißen Sommertagen? Valerie Jarolim von Blatt und Dorn verrät euch ein simples Rezept für den selbstgemachten Eistee ohne Zucker und Konservierungsstoffe.
Am 21. Juni beginnt der Sommer astronomisch und somit hochoffiziell! Wir schnüren die Wanderschuhe und stellen euch 9 Hütten in Österreich und Deutschland vor, auf denen die Sommersaison schon angebrochen ist.
Ausrüstung für die Vertikale

5 Dinge für den Klettersteig

Die Einstiegsdroge in den Bergsport war für Anna Breitfuss das Wandern. Als Regattaseglerin und begeisterte Windsurferin reichte ihr das aber schon bald nicht mehr. Sie suchte die nächste Herausforderung und fand sie in der Faszination für die Vertikale. Klettersteige sind das ideale Terrain für Annas erste Schritte im senkrechten Fels. Die richtige Ausrüstung spielt dabei eine zentrale Rolle.

Bergwelten entdecken