Tourentipps

4 kinderfreundliche Wanderungen in Südtirol

Touren-Tipps • 24. Juni 2019

Zwischen Ortler und den spektakulären Felszinnen der Dolomiten locken wilde Gebirgslandschaften mit aufregenden Schluchten und Wasserfällen. Wir stellen euch 4 Erlebniswanderungen in Südtirol vor, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen beeindrucken.

Südtirol: Zufritt-Stausee im Martelltal mit Blick auf die Zufallspitze
Foto: Gerhard Hirtlreiter/Eduard Söffker
Südtirol: Der Zufritt-Stausee im Martelltal mit Blick auf die Zufallspitze (3.757 m)

1. Zu den Erdpyramiden von Terenten

Mühlen- und Panoramaweg im Pustertal: Die Wanderung führt aus Terenten großteils am Terentner Bach entlang zu den Erdpyramiden. Der Bach entspringt auf der 2.700 m hohen Eidechsspitze, der „Hegedex", wie sie von den Einheimischen genannt wird. Die Energie des Bachs nutzte man bereits früh, um damit die Mühlen aus der Region anzutreiben. Insgesamt eine lohnende Wanderung, die einiges an Entdeckungspotenzial für Kinder bereithält.

Die Tour im Detail

2. Rundtour in den Ortler Alpen

Zwischen ewigem Eis und grünem Paradies: Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Gasthof Enzianhütte (Parkmöglichkeiten). Von dort folgt man zunächst einem bequemen Wanderweg durch Wald und über Weidegelände bis zur Zufallhütte (2.265 m). Der Weg Nr. 150 führt von dort über eine kleine Felsstufe und schon eröffnet sich das beeindruckende Panorama der Marteller Gletscherweg. Über den Weg Nr. 103 erreicht man schließlich die Marteller Hütte (2.585 m). Der Abstieg erfolgt über die Wege mit den Nummern 40 und 37. Für Kinder besonders lohnend ist das letzte Juni-Wochenende im Martelltall: Da findet nämlich das große Erdbeerfest statt – inklusive dem größten Erdbeerkuchen der Welt!

Die Tour im Detail

Zufall- und Marteller Hütte im Detail

Zufallhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Zufallhütte (2.265 m)

Gelegen im Reich der Dreitausender des Cevedale- und Ortler-Massivs im Martelltal, zieht die Zufallhütte (2.265 m) Mountainbiker, Wanderer, Kletterer, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher geradezu in Scharen an. Was – dem Hüttennamen zum Trotz – kein Zufall ist, gilt die Region doch als eines der schönsten Wander-, Rad- und Skitourengebiete Südtirols. Als Klassiker unter Mountainbikern gilt etwa die Tour auf das Madritschjoch, den höchstgelegenen schneefreien Alpenpass der Ostalpen. Für die meisten Gletschertouren (Hintere Schranspitze, Madritschspitze oder Zufallspitze) benötigt man Gletscherausrüstung, die Pederspitze erreicht man hingegen ohne. Puren Genuss verspricht die Drei-Täler-Wanderung von der Hütte zur Lyfialm und zurück. Rund 4 h Gehzeit ist man in diesem Fall unterwegs. Kletterer schätzen den Murmele Klettersteig direkt hinter der Hütte. Was die Abfahrten betrifft, zählt die Skitour auf die Zufallspitze zu den absoluten Höhepunkten, wobei man für den Aufstieg rund 5:30 h einplanen muss. Auf den Cevedale benötigt man bis zu 7 h – diese Tour ist auch noch im Sommer möglich.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Marteller Hütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Marteller Hütte (2.585 m)

Die Marteller Hütte (2.585 m) ist im Südtiroler Martelltal, einem südlichen Seitental des Vinschgaus, beheimatet. Sie liegt oberhalb der Zufallhütte im Nationalpark Stilfser Joch in der südlichen Ortlergruppe und erfreut sich bei Wanderern, Bergsteigern, Kletterern und Skitourengehern großer Beliebtheit. Der Stützpunkt, dem zu Füßen sich ein kleiner Teich befindet, wird von nicht weniger als 15 Dreitausendern emgeben (u.a. Butzenspitze, Drei Kanonen, Königsspitze, Lyfispitze oder Plattenspitze) und zieht dank des grandiosen Ausblicks auch viele Tagesgäste an. Generell gilt das Gebiet als eines der schönsten Skitourengebiete der Ostalpen und ist bekannt für hervorragende Tiefschnee- und Firn-Verhältnisse bis Ende Mai. Aus diesem Grund öffnet die Hütte ihre Pforten nicht nur im Sommer (Mitte Juni bis Mitte Oktober), sondern auch von Mitte Februar bis Mitte Mai. Zusätzlich ist ein nicht versperrter Winterraum vorhanden.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

3. Erlebnisberg Watles

Malerischer Bergsee und Kinderattraktionen: Der Erlebnisberg Watles im Vinschgau verspricht einen ereignisreichen Tag. Nach der Auffahrt mit dem 4er-Sessellift erwartet Familien auf über 2.000 m Höhe unter anderem ein Spielsee mit Floß, eine Goldwasch-Station, ein Barfußwasserweg und eine kostenlose Tubingbahn. Außerdem kann man einen Schnupperkurs im Bogenschießen absolvieren. Nach einem kurzen Anstieg erreicht man den malerischen Pfaffensee, der sich im Sommer für ein erfrischendes Bad anbietet.

Die Tour im Detail

Wandern • Trentino-Südtirol

Erlebnisberg Watles

Dauer
1:20 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,7 km
Aufstieg
530 hm
Abstieg
530 hm

4. Auf den Strudelkopf

Lohnende Tour im Naturpark Fanes-Sennes-Prags: Für Kinder ist die weite Passlandschaft der Plätzwiese ein Paradies zum gefahrlosen Herumtollen. Saftige Almwiesen, kleine Moore und parkähnlich angeordnete Baumgruppen bilden hier einen lieblichen Kontrast zur wuchtigen Felsbastion der Hohen Gaisl (3.146 m). Den immerhin 2.300 m hohen Gipfel der Strudelköpfe kann man problemlos mit Kindern besteigen und den lohnenden Gipfelblick in die wild zerklüftete Dolomitenlandschaft genießen.

Die Tour im Detail

 

Buch-Tipp

Weitere kinderfreundliche Wanderungen in Südtirol findet ihr im Rother Wanderbuch: „Erlebniswandern mit Kindern Südtirol“ von Gerhard Hirtlreiter und Eduard Soeffker, erschienen 2017 im Bergverlag Rother.

„Erlebniswandern mit Kindern Südtirol“ von Gerhard Hirtlreiter und Eduard Soeffker (Bergverlag Rother)
Foto: Bergverlag Rother
„Erlebniswandern mit Kindern Südtirol“ von Gerhard Hirtlreiter und Eduard Soeffker (Bergverlag Rother)

Mehr zum Thema

7 kinderfreundliche Hütten
Wandern zu gehen ist wohl die beste Möglichkeit, um Bewegung und Naturerlebnis miteinander zu verbinden. Damit das Erlebnis am Berg auch für Kinder im positiven Sinne unvergesslich bleibt, will nicht nur die Route, sondern auch die Hütte gut gewählt sein. Wir stellen euch 8 besonders kinderfreundliche Hütten vor.
Wandern mit Kindern
„Mama-Papa, wie lang noch?” - welches Elternteil kennt diese Frage nicht?! Dabei ist es am Berg mit der ganzen Familie natürlich am Schönsten. Wir haben für euch 9 hilfreiche Tipps zusammengestellt, die garantiert jeden kleinen Bergmuffel motivieren.
Familie auf Weide vor Wald
Wir stellen euch 13 familienfreunde Touren in Österreich und Deutschland vor, die bestens geeignet sind für kleine Nachwuchs-Bergsteiger.

Bergwelten entdecken