Mahdalm

1.530 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Anfang Mai bis Anfang November (bei schönem Herbstwetter auch länger)

Mobil

+43 (0)650 8344416

Homepage

www.mahdalm.at

Betreiber/In

Lucia und Alfred Hangl

Räumlichkeiten

Zimmer
6 Zimmerbetten

Lage der Hütte

Die kleine Mahdalm (1.530 m) ist ein beliebtes Wanderausflugsziel oberhalb von Annaberg-Lungötz in Salzburg. Sie bietet auch einige wenige Übernachtungsmöglichkeiten, wodurch man das Almleben so richtig erleben kann. Der Ausblick von der Alm ins Tal ist grandios und an ihrer Rückseite baut sich der mächtige Gosaukamm mit der bekannten Bischofsmütze auf.

Kürzester Weg zur Alm

Oberhalb von Annaberg beim Weiler Maurreith befindet sich ein Wanderparkplatz. Von hier folgt man dem Weg Nr. 57 über die Lederingalm bis zur Mahdalm.

Gehzeit: 75 min

Höhenmeter: 405 m

Alternative Zustiege
Von der Kirchgasshütte über die Sulzkaralm (1:30 h), vom Parkplatz Pommer über die Stuhlalm (3 h)

Gut zu wissen

Auf der Alm werden viele hauseigene Produkte wie frisches Brot, Kräutertees und Säfte, aber auch Produkte aus der Region wie Käse und Speck angeboten. Mehlspeisen werden selbst gebacken und 2 - 3 warme Hauptgerichte gibt's fast immer.

Touren und Hütten in der Umgebung

Stuhlalm (1.467 m), Theodor-Körnter-Hütte (1.458 m), Hofpürglhütte (1.705 m), Sulzkaralm (1.543 m), Kirchgasshütte (1.365 m), Gablonzerhütte (1.550 m)

Zahlreiche Klettersteige und Gipfel am Gosaukamm und Dachstein-Gebiet.

Anfahrt

A10 Tauern-Autobahn bis Ausfahrt Eben oder Hüttau/Lammertal. Weiter auf der Bundesstraße B166 über St. Martin/Tbg. Ca. 400 m vor dem Ortsgebiet Annaberg nach rechts über den Güterweg 5 km bis zum Wanderparkplatz Mauerreith.

Parkplatz

Wanderparkplatz Mauerreith

Hütte • Salzburg

Stuhlalm (1.467 m)

Die Stuhlalm liegt auf der Südseite des Gosaukamms im Dachsteinmassiv in Salzburg und ist ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel für Groß und Klein. Von der Hütte bietet sich den Besuchern ein fantastischer Ausblick auf den Nordabbruch der Bischofsmütze. Auch Tennengebirge, Großglockner und die Hohen Tauern sind bei gutem Wetter sichtbar. Die urige Alm ist im Sommer ein beliebter Anhaltspunkt für Wanderer. Wegen des gemütlichen Zustiegs ist sie auch optimal für Familienausflüge geeignet. Populäre Wanderrouten im Gebiet führen beispielsweise zur Gablonzerhütte (über den Austriaweg) und auf diverse Berggipfel, wie etwa zum Strichkogel, Angerstein und Mandlkogel. Ferdl Hirscher, der Vater von ÖSV-Skistar Marcel Hirscher, war 20 Jahre lang Hüttenwirt auf der Stuhlalm. Der mehrfache Gesamtweltcupsieger lernte hier das Laufen und genoss das Herumtollen auf den umliegenden Felsbrocken und Baumwurzeln.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Hofpürglhütte (1.705 m)

Unterhalb der imposanten Bischofsmütze mit ihrem charakteristisch gezackten Rücken liegt die Hofpürglhütte (1.705 m) hoch über dem Salzburger Ort Filzmoos im westlichen Teil des Dachstein-Gebirges. Wobei der Begriff Hütte ein wenig untertrieben scheint, vielmehr thront dieses Schutzhaus gleich einem Schloss inmitten dieses Bergsteiger- und Kletterparadieses, in dem sich größere Touren verschiedenster Schwierigkeitsgrade ins Dachsteingebirge und auf den Gosaukamm in Angriff nehmen lassen. Die Schwierigkeitsgrade beginnen bei 1 (für Kinder und Anfänger) und enden erst bei 9 lt. UIAA. Wegen der leichten Erreichbarkeit kommen auch zahlreiche Tagesgäste und Wanderer – es gibt hier oben sehr schöne Rundwanderwege – und genießen die gute Küche und das eindrucksvolle Panorama mit Blick auf die Niederen und Hohen Tauern bis hin zum Großvenediger. Im Winter lockt das Gebiet Skitourengeher sowie Schneeschuhwanderer, zumal die Hütte auch über einen unversperrten Winterraum und somit über Übernachtungsmöglichkeiten verfügt. Spielt das Wetter nicht mit, bietet die Hütte im Inneren eine Kletterwand und einen Boulderraum. Ein Klettergarten befindet sich in unmittelbarer Hüttennähe.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Roßbrandhütte (1.720 m)

Die Roßbrandhütte im Salzburger Land ist eine Selbstversorgerhütte und liegt unterhalb des Roßbrand, der als Hausberg der Radstädter gilt. Von ihm aus haben Wanderer einen spektakulären Rundum-Blick auf mehr als 150 Alpengipfel – vom Dachstein über die Bischofsmütze, das Tennen- und Hagengebirge, den Hochkönig, die Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger bis hin zu den Radstädter- und Schladminger Tauern. Die Hütte ist auf unterschiedlich anspruchsvollen Wegen von Radstadt, Filzmoos, Altenmarkt, Eben und Mandling aus zu erreichen.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken