Rezept

Südtiroler Kasnocken mit Speckkrautsalat

Hütten-Rezepte • 16. Juni 2020

Die Südtiroler Version der „Kasnocken“ ist besonders herzhaft – Ulrich Müller, Wirt der Zufallhütte, zeigt euch, wie man sie zubereitet.

Rezept Südtiroler Kasnocken
Foto: Gunda Dittrich
Die Kasnocken werden mit Butter übergossen und mit Parmesan garniert

Zutaten

  • 250 g Knödelbrot
  • 200 ml warme Milch
  • 1 kleine Zwiebel, 20 g Butter
  • 200 g Südtiroler Almkäse
  • 50 g Lauch, 3 Eier, Salz, Pfeffer
  • 1 kleiner Krautkopf
  • 70 g Südtiroler Speck, 2 EL Öl
  • 4 EL Weißweinessig
  • Zum Garnieren: Parmesan, braune Butter, Schnittlauch

Zubereitung

1. Die Milch über das Knödelbrot gießen, Zwiebel fein hacken und in der Butter andünsten. Den Käse würfeln, den Lauch fein hacken und alles zum Knödelbrot geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Eier dazugeben und alles gut vermischen.

2. Nocken formen und in Salzwasser etwa 10 Minuten kochen. Gut abtropfen lassen.

3. Krautkopf vierteln, Strunk entfernen und das Kraut in feine Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Speck in Streifen schneiden, in Öl anbraten und mit Essig ablöschen. Etwas abkühlen lassen und warm über das Kraut gießen, gut umrühren.

5. Nocken mit geriebenem Parmesan, brauner Butter und frischem Schnittlauch garnieren, gemeinsam mit dem Kraut servieren.

Zutaten

Lebt man nördlich des Brenners, denkt man bei „Kasnocken“ vermutlich an Eierspätzle – südlich davon sieht das ganz anders aus: Die traditionelle Südtiroler Version besteht nämlich aus Knödelbrot und würzigem Almkäse – Krautsalat mit Speck darf dazu nicht fehlen.

Das sieht offensichtlich auch Ulrich Müller, Wirt der Zufallhütte, so. Denn die Kasnocken haben einen fixen Platz auf der Speisekarte der Hütte in der Ortlergruppe, die ein beliebtes Ausflugsziel ist: Mit dem Mountainbike kommt man hier bei der Tour auf das Madritschjoch vorbei, zu Fuß kehrt man während der Drei-Täler-Wanderung ein, geklettert wird am Murmele-Klettersteig direkt hinterm Haus.Was alle eint? Der anschließende Hunger.

Das Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020, AT-Ausgabe)
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020, AT-Ausgabe)

Köstliche Outdoor- und Hütten-Rezepte findet ihr auch in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Juni/Juli 2020) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.

Mehr zum Thema

Friggapfandl
Frigga ist ein Kärntner Pfannengericht, das vor allem im Gailtal den Status einer Nationalspeise genießt. Und jede Hausfrau dort bereitet die frühere Holzknechte-Speise ein wenig anders zu, was auch ihren Reiz ausmacht.
Schlutzkrapfen Rezept
Das folgende Rezept stammt von der Sonnklarhütte (2.400 m) auf dem Gipfelgrat des Speikbodens in den Zillertaler Alpen Südtirols. Dort kehren Skifahrer und Gourmets gleichermaßen ein, genießt man auf der Sonnenterrasse doch nicht nur die Bergkulisse, sondern auch Spezialitäten aus der Südtiroler Küche.

Bergwelten entdecken