17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Steilabfahrten vom Irecek

Steilabfahrten vom Irecek

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS+ anspruchsvoll
Dauer
6:00 h
Länge
10,7 km
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm
Max. Höhe
2.852 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Eine schöne Ganztagestour bietet der Irecek in Bulgarien. Die Tour mit gemäßigt steilem Zustieg, offeriert alpines Ambiente und eine rassige Gipfelabfahrt in den Rila Bergen.

Wer nach Borovets in das Rila Gebirge kommt, den erwartet ein großartiges Hinterland mit vielen potentiellen Skitouren-Zielen. Borovets ist einer der bekanntesten Ski-Orte in Bulgarien und es mangelt nicht an touristischer Infrastruktur. Den Gästen werden viele Pistenkilometer in einer Höhe bis zu 2.500 Metern geboten. Wer dem Trubel der Wochenenden etwas entkommen will, kann auch im 10 Kilometer weiter entfernten Somokov ein Quartier finden.

Ein erstes Gefühl für diese Landschaft liefert eine lohnende Entdeckungstour zum Irecek.

Aufstieg
Der 2.852 m hohe Irecek zieht weit weniger Aufmerksamkeit auf sich als der benachbarte Musala. Der Grund ist einfach: Der Musala ist der höchste Berg Bulgariens. Dennoch ist der Irecek der ideale Berg zu Beginn einer Skitouren-Woche in Bulgarien. Zunächst sind die Zustiege dank des Skigebiets recht einfach, wenn auch lang. Der Weg bis zur Schutzhütte Musala ist für die meisten Touren in der Umgebung von Borovets der gleiche.

Der Aufstieg von der Schutzhütte auf einen flachem Rücken, der nördlich des Irecek eine Verbindung zum Berg Dano herstellt, kann über viele Wege bewerkstelligt werden und ist von der Schneesituation abhängig. Einmal auf dem Rücken, muss noch der lange, aber unschwierige und oft abgeblasene Grat(-rücken) zum Irecek überwunden werden. Dies geschieht meist mit den Ski am Rucksack. Vorsicht vor den Wechten!

Abfahrt
Vom Irecek hat man mehrere Möglichkeiten der Abfahrt: Zum einen über den Grat retour und dann vom flachen Plateau steil in die Senke abfahren, wobei hier schmale Couloirs oft den besten Schnee haben. Oder man sucht sich eine Linie direkt vom Gipfel gegen Norden. Hier müssen die Lawinenverhältnisse passen, da der Hang lang und die Steilheit über 35° beträgt. Die Linien verlaufen zwischen Felsrippen, sind aber gut zu fahren.

💡

Für die gemütlicheren Skitourengeher besteht die Möglichkeit, mit der Gondel von Borovets auf ca. 2.350 Meter Seehöhe zu gelangen. Von dort fährt man über die Piste zum Markudschik Lift ab und folgt dann dem Winterweg zur Schutzhütte Musala, welche bewirtet ist.

Anfahrt

Über Samokov nach Borovets. In Borovets Richtung Talstation Yastrebets Express fahren. Sobald die Straße unter die erste Gondola-Trasse führt, rechts parken.

Parkplatz

Parkmöglichkeit in Borovets bei der Talstation Yastrebets.

Bergwelten entdecken