Auf den Strudelkopf über die Plätzwiese und die Dürrensteinhütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:30 h 9,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
360 hm 360 hm 2.307 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Leichte, familienfreundliche Tour im Naturpark Fanes-Sennes-Prags: Für Kinder ist die weite und flache Passlandschaft der Plätzwiese ein Paradies zum gefahrlosen Herumtollen und Entdecken. Saftige, flachwellige Almwiesen, kleine Moore und parkähnlich angeordnete Baumgruppen bilden dort einen lieblichen Kontrast zur wuchtigen, über dreitausend Meter hohen Felsbastion der Hohen Gaisl.

Einen immerhin über 2.300 Meter hohen Gipfel, den höchsten der Strudelköpfe in Südtirol, kann man dort auch mit kleinen Kindern gefahrlos besteigen und von ganz oben einen besonders wild zerklüfteten Teil der Dolomiten überblicken. Dazu zählen auch die berühmten Drei Zinnen, die über das Höhlensteintal herüberschauen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Erlebniswandern mit Kindern - Südtirol“ von Gerhard Hirtlreiter und Eduard Söffker, erschienen im Bergverlag Rother. 

Eine Übernachtung auf der Dürrensteinhütte ist für die Wanderung nicht notwendig, aber ein eigenständiges Erlebnis – bei gutem Wetter mit herrlichen Abend- und Morgenstimmungen einschließlich „Alpenglühen“.

Die Festungsanlagen, Stollen und Schützengraben aus der Zeit des Ersten Weltkriegs entlang der Strecke sind für Kinder heute ein Abenteuerspielplatz; aber bitte nur unter Aufsicht und am besten mit altersgemäßer Erläuterung des geschichtlichen Hintergrundes.

Anfahrt

Erreichbar mit Pkw auf Mautstraße vom Gasthof Brückele; Sperrung der Auffahrt 10–16 Uhr. Zufahrt von der Pustertaler Straße, Abzweigung zwischen Welsberg und Niederdorf, im Weiler Säge links halten.

Parkplatz

Parkplätze, 1.962 m und 1.975 m, an der Plätzwiese

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Toblach (Bahnhof der Pustertalbahn) mit dem Bus 442 zur Haltestelle Säge im Pragser Tal; dort umsteigen und mit dem Bus 443 über den Gasthof Brückele (dort großer Parkplatz und Zustiegsmöglichkeit) zur Endhaltestelle Plätzwiese.

Dürrensteinhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Dürrensteinhütte (2.040 m)

Die Dürrensteinhütte (2.040 m) liegt in der Gebirgsgruppe der Pragser Dolomiten in Südtirol auf dem Hochplateau der Plätzwiese. Das Plateau im Naturpark Fanes-Sennes-Prags ist umgeben von den Bergmassiven der Hohen Gaisl, der Drei Zinnen, der Tofana und des Monte Cristallo. Zum Plateau kann man von Prags (im Norden) und von Schluderbach (im Süden) mit dem Auto zufahren, somit ist die Hütte in nur wenigen Geh-Minuten leicht und auch mit Kinderwägen zu erreichen. Direkt neben der Hütte befindet sich die eindrucksvolle Ruine eines österreichisch-ungarischen Forts namens Werk Plätzwiese. Die Hütte, Etappenziel des Dolomiten Höhenwegs und Ausgangspunkt des Höhenwegs zur Rossalpe, lockt in der warmen Jahreszeit Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und nicht zuletzt Mountainbiker, die hier den direkten Einstieg zu atemberaubenden Touren wie der legendären Dolomitenrunde, dem anspruchsvollen Stoneman-Trail oder der Dolomiti-Superbike-Strecke finden. Auch im Winter sind die Plätzwiese und die Dürrensteinhütte beliebtes Ausflugsziel für Langläufer, Rodler und Skitourengeher, die es auf den Dürrenstein zieht. Besonders reizvoll ist auch die Wanderung zum Heimkehrerkreuz auf den Strudelkopf (2.307 m) – das Gipfelkreuz ist in nur 20 min Gehzeit zu erreichen, der Ausblick auf Gipfel wie die Drei Zinnen überwältigend.
Geöffnet
Mai - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Erdpyramiden am Ritten

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11 km
Aufstieg
368 hm
Abstieg
368 hm

Bergwelten entdecken