Tourentipp

4 Gipfelwanderungen rund um den Walchensee

Touren-Tipps • 29. Mai 2019
von Markus Meier

Moderate Gipfel fürs verlängerte Wochenende: Wir stellen euch vier lohnende Wanderungen am Walchensee bei München in den bayerischen Voralpen vor.

Walchensee in den bayerischen Voralpen
Foto: mauritius images / Timm Humpfer Image Art
Blick über den Walchensee in den bayerischen Voralpen

Wechselhafte Wetterlagen bestimmen aktuell das Wettergeschehen in den Alpen. Für die großen Ziele ist es momentan zu instabil. Gänzlich auf die Berge verzichten muss man deshalb aber noch lange nicht. Wir empfehlen euch vier lohnende Wanderungen in den bayerischen Voralpen am Walchensee, rund eine Stunde südlich von München. Hier sind die Gipfelhöhen moderat und die Länge der Touren überschaubar.

Der Walchensee ist einer der größten und tiefsten Alpenseen in Bayern und aufgrund seiner guten Erreichbarkeit entsprechend beliebt. Die Berggipfel rund um den malerischen See bieten genügend Wandermöglichkeiten für das anstehende verlängerte Wochenende – auch bei instabilem Wetter.

1. Herzogstand

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Herzogstand am Walchensee in Bayern
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Herzogstand am Walchensee in Bayern

Der Herzogstand (1.731 m) ist der wohl bekannteste Gipfel der Region. Das erkannte schon König Ludwig II., der am höchsten Punkt einen Pavillon errichtet hat. Heute ist der Gipfel mit der Herzogstandbahn schnell besucht. Viel schöner und abwechslungsreicher ist es allerdings, wenn man von der Kesselberghöhe aus startet.

Die Tour im Detail:

2. Heimgarten

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Heimgarten am Walchensee in Bayern
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Heimgarten am Walchensee in Bayern

Direkter Nachbar des Herzogstands ist der Heimgarten (1.790 m). Der schwindelfreie Wanderer kann auf seilversichertem Steig vom Herzogstand über den Gratweg zum Heimgarten gehen. Anstrengender und nicht minder schön ist der Anstieg über die Ohlstädter Alm. Oben löscht man seinen Durst dann in der kleinen Heimgartenhütte.

Die Tour im Detail:

Die Heimgartenhütte (1.775 m) im Detail:

Heimgartenhütte
Nur wenige Minuten unter dem Gipfel des Heimgarten (1.790 m) in den Bayrischen Voralpen liegt die kleine und gemütliche Heimgartenhütte. Das Panorama von der auf einer Höhe von 1.775 m gelegenen Hütte ist beeindruckend und zieht viele Naturliebhaber in ihren Bann. Der Zustieg zu der von Mitte Mai bis Oktober bewirtschafteten Unterkunft erfolgt von Walchsee oder Ohlstadt. In Walchsee parkt man an der Talstation der Herzogenstandbahn und in Ohlstadt befindet sich der Wanderparkplatz am östlichen Ende der kleinen Stadt.Für den Aufstieg nutzen viele Wanderer gerne die Seilbahn zum Fahrenbergkopf und folgen dem Grat bis zur Hütte (ca. 2:30 h). Vom Tal (Walchsee oder Ohlstadt) darf man 3 h für den Zustieg einplanen. Im Winter nutzen die Skitourengeher den Aufstieg von Ohlstadt.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

3. Jochberg

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Jochberg am Walchensee in Bayern
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Jochberg am Walchensee in Bayern

Relativ kurzweilig ist der Anstieg von der Kesselberghöhe zum Jochberg (1.565 m). Oben wird man überdies noch mit einem grandiosen Tiefblick über den blauen Kochelsee belohnt. Eine Abstiegsvariante über Sachenbach ergibt eine schöne Rundtour mit Einkehrmöglichkeit.

Die Tour im Detail:

4. Simetsberg

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Simetsberg am Walchensee in Bayern
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Simetsberg am Walchensee in Bayern

Einsamster Wandertipp ist sicherlich der Simetsberg (1.840 m) im Estergebirge. Die wunderschöne Rundumsicht muss man sich hart erkämpfen: Der Anstieg ist lang und führt durch dichten Wald.

Die Tour im Detail:

Mehr Tourentipps

Blick von Seewalchen am Attersee im Salzkammergut
Der Attersee im Salzkammergut: tief-türkisblaues Wasser in Trinkwasserqualität, umgeben von einer beeindrucken Bergwelt und zahlreichen Sportmöglichkeiten. Doch auch das kulturelle Programm rund um den malerischen See hat einiges zu bieten, warum also nicht beides miteinander verbinden? Der Kulturweg am Attersee verläuft entlang von vierzehn kulturell interessanten Stationen von Steinbach über Seefeld bis nach Weißenbach. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.
Ötschergräben in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich
Wandern im Grand Canyon Österreichs: Vorbei an schroffen Felsen und tosenden Wasserfällen. Wir stellen euch die Wanderung durch die Ötschergräben bis zum Schutzhaus Vorderötscher in Niederösterreich im Detail vor.
Frühlingshafter Blick von Steinhögl in der Gemeinde Anger zum Hochstaufen, Berchtesgadener Land, Bayern
Der überdurchschnittlich warme April hat dazu geführt, dass sich der Schnee mittlerweile bis in die Hochlagen zurückgezogen hat. Somit bietet sich eine erste Frühlingswanderung in den bayerischen Alpen an. Also hinauf auf den östlichsten Berg der Chiemgauer Alpen - den sonnigen Hochstaufen!

Bergwelten entdecken