15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Jochberg – berühmte Spritztour mit unbekanntem Abstieg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
10,1 km
Aufstieg
752 hm
Abstieg
760 hm
Max. Höhe
1.565 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Der Jochberg in den Bayerischen Voralpen ist von der Kesselberghöhe schnell erreicht. Nach einem grandiosen Tiefblick auf den Kochelsee und einer Einkehr in der Jocher Alm nimmt man für den Abstieg den unbekannten Weg nach Sachenbach. Entlang des Nordufers spaziert man dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Eine leichte Tour, der höchste Punkt liegt auf 1.565 m.

Aufstieg
Der Anstieg von der Kesselberghöhe führt auf dem Weg Nr. 451 in zahlreichen Kehren durch den steilen Wald aufwärts. Den aussichtsreichen Gipfel des Jochbergs (1.565 m) erreicht man über einen freien, einfach zu begehenden Gratrücken.

Abstieg
Beim Abstieg geht man zuerst hinunter zur nahen Jocher Alm. Nach einer kurzen Einkehr wählt man den direkten Abstieg nach Süden zum kleinen Örtchen Sachenbach. Man geht zuerst auf einer Forststraße, später dann auf einem undeutlichen Pfad. In Sachenbach lädt ein kleiner Kiosk zu einer Erfrischung ein. Nun folgt die gemütliche Wanderung auf der gesperrten Straße von Sachenbach nach Urfeld. Man wandert fast drei Kilometer am Nordufer des Walchensees entlang. Anschließend muss man entlang der Fahrstraße zum Parkplatz auf der Kesselberghöhe aufsteigen (Vorsicht – stark befahrene Straße).

💡

Das Walchenseekraftwerk nutzt das Gefälle zwischen dem Walchensee und dem tiefer gelegenen Kochelsee zur Stromerzeugung. Seit 1983 ist das Kraftwerk ein geschütztes Industriedenkmal. 2001 wurde ein neues Besucherzentrum eröffnet. Das Kraftwerk kann täglich besichtigt werden.

Anfahrt

Von München auf der Autobahn A96 in Richtung Garmisch-Partenkirchen bis zur Ausfahrt Kochel. Weiter über Schlehdorf und Kochel am See über die Kesselbergstraße in Richtung Walchensee.

Parkplatz

Parkplätze an der Kesselberghöhe

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Kochel am See und weiter mit dem Bus zur Kesselberghöhe.

Bergwelten entdecken