Trans-Rätikon - Etappe 3: Von der Lindauer Hütte nach Gargellen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:00 h 13 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.000 hm 1.210 hm 2.390 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Vorarlberg

Hohes Rad

Anspruch
T2
Länge
15,4 km
Dauer
7:30 h
Im Schatten der Sulzfluh: Die Trans-Rätikon Wanderung ist eine grandiose Durchquerung des berühmten Gebirgsstockes. Sie schlängelt sich durch drei Länder entlang schroffer Grade, grauer Felswände und grüner Almwiesen. Die dritte und letzte Etappe führt von der Lindauer Hütte (Vorarlberg) zum Endpunkt der 3-Tages-Tour: Gargellen im Montafon.
💡
Im Montaforner Dort Gargellen gibt es mehrere gute Einkehrmöglichkeiten, wo man regionale Delikatessen genauso wie internationale Küche genießen kann.

Anfahrt

Bis Latschau fahren

Parkplatz

Öffentliche Parkplätze in Latschau

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem öffentlichen Bus von Gargellen nach Schruns, von Schruns mit der Montafoner Bahn nach Bludenz fahren.
Lindauer Hütte
Hütte • Vorarlberg

Lindauer Hütte (1.744 m)

Die Lindauer Hütte (1.744 m) steht am Ende des Gauertals im Montafon und ist von Gipfeln und Nordabhängen des Rätikon umrahmt. Am Ausgang des Hochgebirgstales liegen die Orte Tschagguns, mit dem Ortsteil Latschau, und Schruns. Sie liegt am Fuße der Drei Türme (Großer Turm - 2.830 m) und wird von Sulzfluh und Drusenfluh flankiert. Diese drei Gipfel zählen zu den zehn höchsten Gipfeln des Rätikons. Hütte und Gipfel sind zu einem eindrucksvollen Ensemble verschmolzen.  Die Lindauer Hütte wurde bis zum Beginn der Wintersaison 2016 um ein Schlaf- und Personalhaus erweitert. Das Schutzhaus hat punkto Gastronomie und Beherbergung Hotel-Niveau erreicht. Im Sommer wird es von Wanderern, Bergsteigern, Kletterern und Mountainbikern aufgesucht. Bei Schnee verwandelt sich die Hütte in ein Winterschloss, das Rodler, Schneeschuh- und Skitourengeher magisch anzieht. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Tilisuna Hütte
Hütte • Vorarlberg

Tilisunahütte (2.211 m)

Die Tilisunahütte (2.211 m) liegt am Tilisunasee im Montafon, südlich von Tschagguns und nördlich der Sulzfluh, an der Grenze zwischen Vorarlberg und der Schweiz. Wanderer, Kletterer, Mountainbiker, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher und Familien mit Kindern erfreuen sich am außergewöhnlichen Panorama mit Blick ins Lechquellengebirge. Das Gebiet im Rätikon ist berühmt für seine Murmeltiere, die man aus nächsten Nähe beobachten kann. Die Sonnenterrasse ist ein herrlicher Platz zum Verweilen, serviert wird einfaches aber hervorragendes regionales Essen. Beliebte Ausflugsziele von der Hütte aus sind Sulzfluh, Schwarzhorn und Weißplatte.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Graubünden

Murtaöl ab Zernez

Dauer
7:17 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
15,5 km
Aufstieg
1.133 hm
Abstieg
1.133 hm

Bergwelten entdecken