Venter Runde Sommer, Etappe 2: Von der Martin-Busch-Hütte zum Hochjochhospiz

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 6:00 h 8,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
962 hm 1.055 hm 3.355 m
Wandern • Trentino-Südtirol

Mutspitz

Anspruch
T3
Länge
7,6 km
Dauer
5:30 h

Am zweiten Tag der Venter Runde in den Ötztaler Alpen geht es hoch hinaus: man überschreitet den Saykogel mit seinen 3.355 m. Dabei sind einige luftige Stellen zu überwinden. 

💡

General sind Wanderstöcke für die gesamte Tour ratsam, vor allem bei gerölligen Absteigen, wie an diesem Tag vom Saykogel. 

Martin-Busch-Hütte
Die geräumige Martin-Busch-Hütte (2.501 m, früher Samoar-Hütte) liegt im Herzen der Ötztaler Alpen (Tirol) im Talschluss vom Niedertal. Der Zustieg erfolgt in den meisten Fällen vom Bergsteigerdorf Vent aus. Im Sommer bietet die Hütte einen idealen Stützpunkt für zahlreiche Bergtouren und Gipfelbesteigungen. Auch ambitionierte Mountainbiker finden in der Gegend ein reiches Betätigungsfeld vor. Im Hochwinter wird die Hütte zwar nicht bewirtschaftet (erst ab Anfang März), die Betreiber stellen aber einen unversperrten Winterraum zur Verfügung. Zur Freude von Skitourengehern – die umliegenden Ötztaler Gletscher lassen traumhafte (und größtenteils anspruchsvolle) Skihochtouren zu. Die Martin-Busch-Hütte ist zudem Etappenziel des Ötztal Treck. Kürzer, aber nicht minder schön, ist die Venter Hüttenrunde durch die Ötztaler Alpen.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hochjoch Hospiz
Das Hochjoch Hospiz (2.413 m) liegt im hintersten Rofental am Südosthang der Guslarspitzen in den Ötztaler Alpen in Tirol. Es wurde bereits ab 1869 als ein erster Stützpunkt für den Übergang von Nord- nach Südtirol erbaut. Hoch- und Skitourengeher kehren in die Hütte ein. Sie dient als hochalpiner Stützpunkt für die Besteigung der drei Guslarspitzen, anderer Gipfel im Weißkamm sowie als Zwischenstation auf dem Weg zum Brandenburger Haus. Das Schutzhaus ist von Vent relativ leicht zu erreichen. Das Hochjoch-Hospiz ist keine Hütte im Sinne der Erwartung, dass alpine und hochalpine Hütten aus Holz bestehen. Es ist ein Haus. Ein Haus, das aufgrund seiner Exposition, hochalpinem Wetter Stand halten muss. Unter der äußeren Widerstandsfähigkeit verbirgt sich ein Inneres, dass seinen Gästen Geborgenheit und Schutz gibt und sie beherbergt. Hospiz bedeutet auch Herberge, in dem sowohl Pilger als auch Fremde auf ihren Reisen Rast und Zuflucht finden.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Imestalm

Dauer
5:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
9,6 km
Aufstieg
944 hm
Abstieg
944 hm

Bergwelten entdecken