16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Adlerweg - Etappe 22: Memminger Hütte - Ansbacher Hütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
6:00 h
Länge
10 km
Aufstieg
970 hm
Abstieg
830 hm
Max. Höhe
2.625 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die Etappe von der Memminger Hütte zur Ansbacher Hütte in den Lechtaler Alpen führt durch tiefe, schluchtartige Einschnitte in Steilhängen oder stark eingetiefte Täler eines Wildbaches. Hier in Tirol werden sie „Tobel“genannt. Man wird solche Tobel auf dieser Tour öfters passieren, auch hat man wieder Scharten, Jöcher, steile Wiesenflanken und Schuttreisen zu bewältigen, aber dabei immer ein herrliches Panorama vor Augen. Am Anfang quert der Weg abschüssige Flanken und steiles Gelände bis hinunter ins Parseiertal. Dann folgt ein schweißtreibender Aufstieg ins Langkar und zur Grießlscharte. Nachdem man das Winterjöchl passiert hat, führt der Weg hinter dem Stierkopf vorbei und felsig empor zur Kopfscharte. Nun durch Grashänge in Richtung Süden zur Ansbacher Hütte.

💡

Der Aufstieg zur Grießlscharte auf 2.632 m erfolgt durch eine Art Kamin (seilversichert). Es geht dabei steil auf schwarzer Erde bergauf, die bei Nässe sehr rutschig sein kann. Schneefelder sind hier auch keine Seltenheit. Aber man muss ja nicht gleich schwarz-weiß malen. Mit ein wenig Vorsicht für Geübte leicht zu bewältigen.

Alle Details zum Tiroler Adlerweg findet man außerdem auf www.tirol.at/adlerweg.

Anfahrt

Nach Bach/Lechtal, dann ab Bach mit dem Sammeltaxi bis zum Schoberplatz. 

Parkplatz

Parkplatz Memminger Hütte 

Bergwelten entdecken