15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Salbithütte - Voralphütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
5:00 h
Länge
7,1 km
Aufstieg
743 hm
Abstieg
721 hm
Max. Höhe
2.538 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Das wilde Gebiet zwischen der Salbithütte (2.105 m) und der Voralphütte (2.126 m) über dem Göschenertal in den Urner Alpen war lange Zeit kaum zugänglich. Erst 2009 wurde die Hängebrücke über den Tobel der Stotzig Chäle gebaut. Durch diese Brücke ist es nun auch geübten Bergwanderern möglich, in diese atemberaubende Landschaft mit ihren charakteristischen Granit-Formationen vorzustoßen, die bisher nur Kletterern vorbehalten war.

💡

Wem die Spezialität der Voralphütte - Ryys und Boor mit Hauswurst - so gut schmeckt, dass er sie nachkochen will, findet das Rezept im Hüttenkochbuch „Das Beste aus den SAC-Hüttenküchen“. 43 Schweizer Hütten stellen hier ihre besten Rezepte vor.

Anfahrt

Mit dem PKW nach Göschenen (von Norden aus Richtung Zürich, von Süden aus Andermatt/Gotthard) und dann ca. drei Kilometer taleinwärts ins Göscheneralptal.

Zu Fuss bis zur Salbithütte.

Parkplatz

Den zweiten, eingezäunten Parkplatz nach dem Weiderost (P. 1.195) benützen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Göschenen, weiter mit dem Postauto (Rufdienst, voranmelden: +41 41 885 11 80) die 3 km ins Göscheneralptal fahren oder zu Fuß über den Regliberg direkt zur Hütte aufsteigen.

Zu Fuss bis zur Salbithütte.

Bergwelten entdecken