15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Der Gloatsteig

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
15,8 km
Aufstieg
850 hm
Abstieg
850 hm
Max. Höhe
1.796 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Zwischen Fulpmes und den Kalkkögel im Stubaital liegt die Schlicker Alm. Den Zugang in dieses Hochtal eröffnet das „Plövenloch“, der enge Waldgraben des Schlicker Bachs. Den Übergang zur Pfarrachalm vermittelt dagegen der schmale Gloat­steig, und zwar mitten durch die steilen, von Schuttrinnen zerteilten und Waldbränden versengten Südhänge der Marchreisenspitze. Sein Name kommt von einem alten Wort für „Leiter“ – tatsächlich ist eine kurze, mittlerweile durch Stufen entschärfte Stelle bis heute als „Höllenleiter“ bekannt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Stubaital von Wolfgang Heitzmann.

Anfahrt

A13, Ausfahrt Schönberg, weiter ins Stubaital bis Fulpmes (937 m)

Parkplatz

Parkplatz vor der Talstation der Kreuzjochbahn (Schlick 2000)

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck mit der Stubaitalbahn nach Fulpmes.

Bergwelten entdecken