Gottschaunalm

1.946 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet (je nach Wetterlage).

Mobil

+43 664 976 56 78

Telefon

+43 4874 5519

Homepage

http://www.gottschaunalm.weebly.com

Betreiber/In

Anna & Johann Gsaller

Details

  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die idyllische Gottschaunalm ist eine bewirtschaftete Almhütte (1.946 m) oberhalb der Ortschaft Virgen im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol. Sie ist ein uriges Ausflugsziel für die ganze Familie und hat je nach Wetterlage von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet.

Kürzester Weg zur Hütte

Die Hütte ist zu Fuß vom Parkplatz Marin (erreichbar von Obermauern oder Göriach) zugänglich. Über den gemütlichen Forstweg erreicht man sie in ca. 2 Stunden. Dieser Weg ist auch für Senioren und Kinder bestens geeignet.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 600 m

Alternative Route
Fitte und erfahrene Wanderer können auch die Abkürzung über den sehr steilen Kreuzweg nehmen - vorbei an der Allerheiligen Kapelle (ca. 1 h Gehzeit).

Leben auf der Hütte

Die Gäste werden hier ausschließlich mit Produkten aus eigener Herstellung verwöhnt. Beispielsweise stehen Yoghurt, Speck, Krapfen, Käse, Butter, Buttermilch sowie selbst gemachte Säfte auf der Speisekarte. Vor allem die deftigen Krapfen sind legendär. Zum Verdauen gibt's ein hausgebranntes Schnapserl.

Auf der gemütlichen Sonnenterrasse ist man umgeben von blühender Blumenpracht und man hat einen herrlichen Ausblick auf die imposanten Gipfel der Lasörlinggruppe.

Kleine Anekdote: Bis vor einigen Jahren gab es hier keine Preisliste. Den Gästen blieb selbst überlassen, wie viel sie für ihre Mahlzeit bezahlten. Dieses System ist nun Geschichte.

Gut zu wissen

Übernachtungen sind hier leider nicht möglich. Freitag ist Ruhetag. Handyempfang bei der Hütte. Kein WiFi vorhanden. Bezahlt wird in bar. Hunde sind willkommen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütte ist die Schmiedler Alm (2.085 m, 1 h Gehzeit). Weiters: Nilljochhütte (1.990 m, 1:45 h); Bonn-Matreier-Hütte (2.750 m, 3 h).

Anfahrt

Über Lienz oder durch den Felbertauern-Tunnel nach Matrai in Osttirol. Dort ins Virgental abzweigung und bei Virgen nach Obermauern zum Parkplatz Marin fahren.

Parkplatz

Am Weiler Marin

Die Nilljochhütte (1.990 m) im Bezirk Lienz liegt in der Venedigergruppe an der Südflanke des Großvenediger-Massivs im Nationalpark Hohe Tauern und ist beliebt bei Wanderern und Kletterern, Tourengehern mit Dreitausender-Ambition und Familien mit Kindern. Auch bei Senioren – sie können den 45-minütigen Spaziergang vom Parkplatz zur Hütte gut schaffen. Von der Nilljochhütte erreicht man in 2:30 Stunden die Bonn-Matreier-Hütte, die am Venediger Höhenweg steht. Von der Sonnenterasse hat man einen fantastischen 360-Grad-Blick über Osttirol – man sieht das gesamte Virgental, die Lasörlinggruppe sowie die Gletscher der Malhamgruppe.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Im schönen Lasnitzental in Osttirol gelegen, ist die Lasnitzenhütte (1.900 m) wegen ihrer einfachen Erreichbarkeit auch ideal für Familien geeignet. Die privat geführte Hütte ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Gipfelwanderungen wie etwa auf den Toinig (2.666 m) oder Lasörling (3.098 m). Auch der Muhs-Panoramaweg mit Übergang zur Bergerseehütte ist sehr beliebt. Außerdem bietet die für ihren leckeren Käse bekannte Alm einen herrlichen Ausblick auf den imposanten Gipfel des Großvenedigers (3.666 m). Mit etwas Glück können hier auch Tiere wie Gämse, Murmeltiere und sogar Steinadler beobachtet werden.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Bergerseehütte (2.182 m) liegt am Rande des idyllischen Berger Sees im Zopatnitzental, das sich in der Gebirgsregion der Lasörlinggruppe in Osttirol befindet. Direkt am Lasörling Höhenweg gelegen, ist die familienfreundlilche Hütte eine gern gesehene Einkehrstation für erschöpfte Wanderer im Rahmen von mehrtägigen Wanderungen. Auch der Prägratner Hausberg, der Berger Kogel (2.656 m), ist von hier aus sehr bequem in ca. 1:30 h erreichbar. Weiters ist der Muhs-Panoramaweg wegen der herrlichen und unberührten Naturlandschaften zu empfehlen. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken