Wanderung zur Alexanderhütte von der Schwaiger Hütte bei Millstatt am See

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 0:30 h 1,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
120 hm 40 hm 1.786 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Alexanderhütte (1.786 m) liegt in den Gurktaler Alpen, hoch über dem Millstätter See in Kärnten. Vom Parkplatz bei der Schwaigerhütte erreicht man die gemütliche Hütte auf breitem, einfachem Weg in einer halben Stunde. Hier oben kann man die wunderbare Aussicht und leckeres Essen genießen. An der Hütte gibt es mit Pferden, Kühen, sowie einem Spielplatz für die kleinen Wanderer viel zu entdecken.

💡

Eine Empfehlung ist der „Weg der Liebe - Sentiero dell'Amore", der von der Alexanderhütte (1.786 m) in sieben Stationen über die Almen der Millstätter Alpe führt. An jeder Station steht eine Bank, die zu Ausruhen einlädt.

Anfahrt

Auf der Tauern-Autobahn A10 bis zum Knoten Spittal. Weiter auf der B98 Millstätter Straße nach Seeboden. Über die Trefflinger Landesstraße nach Schloßau und weiter über die Obermillstätter Landesstraße in Richtung Obermillstatt. In Tschierweg nach links auf die Obermillstätter Almstraße bis zum Parkplatz an der Schwaigerhütte (Mautstraße).

Parkplatz

Parkplatz Schwaigerhütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Spittal-Millstätter See mit den Postbus Linie 5140 nach Millstatt. Weiter mit dem Taxi zur Schwaigerhütte.

Hütte • Niederösterreich

Schutzhaus Waxeneck (785 m)

Das Schutzhaus Waxeneck steht in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Und zwar auf der „Hals“ genannten Passhöhe zwischen Schärftal und Grabenweggraben am Süd-Ausläufer des Waxeneck. Es liegt auf dem Wiener-Alpenbogen-Weg, am Nordalpenweg und dem Piestingtaler Rundwanderweg. Wer das hügelige, reich bewaldete und von idyllischen kleinen Tälern und Gräben durchzogene Gebiet zwischen Triesting- und Piestingtal erkunden will, sollte das Schutzhaus auf seinen Touren einplanen. Ein Besuch lohnt sich. Nicht nur für Wanderer und Mountainbiker oder, bei ausreichender Schneelage, für Schneeschuh-Geher. Wer von den Wäldern der Gutensteiner Alpen wegen ihrer Stille und frischen Luft oder von den kulturellen Attraktionen des Piestingtales, das auch Biedermeiertal genannt wird, angezogen wird, sollte sich das Schutzhaus als einen Höhepunkt vormerken.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Lex- Michlhof- Runde

Dauer
0:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
1,9 km
Aufstieg
92 hm
Abstieg
93 hm
Wandern • Steiermark

Hinterbrühlweg

Dauer
0:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
1,8 km
Aufstieg
74 hm
Abstieg
75 hm

Bergwelten entdecken