15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Nationalparks Austria laden ein

26. Oktober: Wandern am Nationalfeiertag

• 23. Oktober 2019

„Land der Berge...“, Land der Nationalparks. Mit sechs Nationalparks besitzt die Alpenrepublik einen unermesslichen Schatz. Am österreichischen Nationalfeiertag am 26. Oktober werden alle Naturfreunde traditionell zu einem abwechslungsreichen Wanderprogramm eingeladen. Eine gute Gelegenheit diese besonderen Wildnis-Orte zu entdecken.

Nationalpark Kalkalpen (Oberösterreich)
Foto: Mayrhofer
Naturparadies: Nationalpark Kalkalpen (Oberösterreich)
Anzeige

1. Nationalpark Kalkalpen

Oberösterreich

Die historische Bärenriedlauhütte
Foto: Buchriegler
Die historische Bärenriedlauhütte

Am 26. Oktober gibt es wieder einen Tag der offenen Tür auf der Bärenriedlauhütte. Die kulturhistorisch interessante Jagdhütte wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet und bot Unterkunft für Viehhirten und Jäger, später auch für Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand! Der Aufstieg zur Hütte erfolgt selbstständig – oben weiß Nationalpark Ranger Bernhard Sulzbacher zwischen 10 und 15 Uhr viele interessante Geschichten zur Hütte zu erzählen.

2. Nationalpark Thayatal

Niederösterreich

Nationalfeiertagswandern im Nationalpark Thayatal

Die Wanderung zum Nationalparkwandertag startet im Thayatal beim Nationalparkhaus. Die Route führt dieses Jahr entlang des Flusses auf dem Thayatalweg von Hardegg nach Merkersdorf. Durch bunte Wiesen und wildromantische Wälder folgt man der Thaya bis zum Überstieg wo man einen fantastischen Ausblick auf die beiden Umlaufberge genießt. Weiter geht es über das enge Schluchttal des Kajabaches hinauf bis zur Ruine Kaja, wo für Stärkung gesorgt wird. Abschließend geht es über den Radweg wieder zurück zum Nationalparkhaus.

  • Zeit und Ort: 10.00 Uhr, Nationalparkhaus
  • Dauer: ca. 3 - 4 Stunden je nach Route
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Mehr Infos gibt es hier

3. Nationalpark Donau-Auen

Niederösterreich

Herbstwandern im Nationalpark Donau-Auen

Auch in den Donau-Auen unweit von Wien hat das Wandern am Nationalfeiertag Tradition. Auf mehr als 9.600 Hektar Fläche wird die letzte große Flussauen-Landschaft Mitteleuropas bewahrt, durchzogen von zahlreichen Wanderwegen für Groß und Klein. Im Orther Bereich gibt es Inseln mit echten Urwäldern und weite Wasserflächen die seltenen Tierarten wie der Europäischen Sumpfschildkröte Schutz bieten. Auf dem Freigelände des schlossORTH Nationalpark-Zentrums können Aubewohner wie sie beobachtet werden. Viele weitere Wanderwege und Angebote im Nationalpark Donauauen findet ihr hier.

4. Nationalpark Gesäuse

Steiermark

Herbstlandschaft im Nationalpark Gesäuse
Foto: Andreas Hollinger
Herbstlandschaft im Nationalpark Gesäuse

Das „Xeis“ ist für seine schroffen Gipfeln und dichten Wälder bekannt. Über 100 km gut markierte Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade ermöglichen das Eintauchen in die Gebirgswelt. Der Nationalpark eröffnet eindrucksvolle Tiefblicke in das von der Enns ausgeformte Durchbruchstal, es bietet sich auch immer wieder die Gelegenheit, Wildtiere wie Gämse und Steinadler zu beobachten. 

Hier unser Tourentipp:

  • 5. Nationalpark Hohe Tauern

    Kärnten

    Die Jagdhausalmen im Nationalpark Hohe Tauern
    Foto: Nationalpark Hohe Tauern
    Die Jagdhausalmen im Nationalpark Hohe Tauern

    Gleich mehrere Nationalparkwanderungen gibt es am 26. Oktober im Nationalpark Hohe Tauern: Im Kärntner Teil des Parks startet die Rundtour in Großkirchheim beim Glocknerblick und führt bis auf den Mohar (2.604 m), einen wunderbaren Aussichtsgipfel mit Weitblick über den gesamten Alpenhauptkamm samt Dolomiten. Direkt an der Grenze zu Tirol startet eine weitere geführte Wanderung von der Winklerner Alm bis auf den Strasskopf.

    • Zeit und Ort: Mohar: 9.30 Uhr, Glocknerblick; Strasskopf: Parkplatz Winklerner Alm
    • Dauer: jeweils ca. 6 Stunden
    • Anmelundg: Mohar: Tel: +43 4825 6161; Strasskopf: +43 4875 5161 10
    • Mehr Infos: zum Mohar und Strasskopf

    6. Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel

    Burgenland

    Vogelbeobachtung im Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel
    Foto: Sabine König
    Vogelbeobachtung im Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel

    Traditionell lädt auch der Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel am Nationalfeiertag zu einer Wanderung durch die einzigartige Steppenlandschaft am größten See Österreichs. Genau rechtzeitig, denn die Gänse und andere „Wintergäste“ treffen langsam im Burgenland ein – viel Gelegenheit also für Vogelbeobachtungen. Start ist um 10 Uhr im NP-Informationszentrum in Illmitz.

    • Zeit und Ort: 10 bis 13 Uhr, Informationszentrum des Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel
    • Mehr Infos gibt es hier

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken