16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Kammersteinerhütte von Gießhübl

Wanderung zur Kammersteinerhütte von Gießhübl

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:00 h
Länge
2,7 km
Aufstieg
240 hm
Abstieg
120 hm
Max. Höhe
579 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Die Kammersteinerhütte (572 m) gilt als ganzjähriges Ausflugsziel (MO-DI Ruhetag und im August geschlossen!) vor den Toren der Bundeshauptstadt Wien in Niederösterreich. Am Hinteren Föhrenberg gelegen, bietet die Hütte einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen im Wienerwald.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz aus führt der markierte Weg 448 in nördlicher Richtung, am Sportplatz vorbei, leicht ansteigend in den Wald. Am Kleinen Sattel wählt man die Abzweigung in nordöstlicher Richtung, absteigend zur Luisenquelle.

Nach der Luisenquelle hält man sich weiterhin in östlicher Richtung bis zum Kardinalgraben. Hier nimmt man die Abzweigung steiler hoch zur Waldandacht. Kurz nach der kleinen Kapelle gelangt man auf den Weg 444, dem man die letzten 400 m bis zur Kammersteinerhütte folgt.

💡

Direkt neben der Kammersteinerhütte liegt die Josefswarte. Von der 1891 errichteten Warte, benannt nach dem Anatom Josef Hyrtl, bietet sich ein herrlicher Ausblick auf Wien, das Wiener Becken, die Wiener Pforte im Norden und den Wienerwald.

Anfahrt

Anfahrt über die Wiener Außenringautobahn A21 bis Gießhübl, weiter über die L2093 bis zum Parkplatz in Gießhübl-Föhrenberge.

Parkplatz

Kostenpflichtiger Parkplatz am Ausgangspunkt der Wanderung in Gießhübl.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Wien Hauptbahnhof mit der S1 nach Liesing, von hier aus mit dem Postbus 256 zur Haltestelle Gießhübl-Föhrenberge.

Bergwelten entdecken

d