Wanderung zur Kaunergrathütte von Plangeross

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 6,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.210 hm – – – – 2.817 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

In den Ötztaler Alpen in Tirol, am eindrucksvollen Grat zwischen Kaunertal und Pitztal steht die Kaunergrathütte auf 2.817 m Seehöhe. Sie ist aus dem Kaunertal sowie aus Pitztal (Mandarfen, Trenkwald) zu erreichen. Der kürzeste Zustieg zur Hütte führt von Plangeross im Pitztal über das Karlesegg zur urigen Berghütte im wunderschönen Naturpark Kaunergrat.

💡

Von der Hütte aus kann man einige Gipfelbesteigungen, zum Beispiel auf Plangeroßkopf (3.053 m, 1 h), oder auf die Verpeilspitze (3.425 m, 3 h) unternehmen. Die Riffelseehütte (2.293 m) oder die Verpeilhütte (2.025 m) sind beide in ungefähr drei Stunden zu erreichen. Ein abwechslungsreicher Klettergarten direkt neben der Hütte komplettiert das Angebot.

Anfahrt

Vom Westen und Osten der A12 Inntal Autobahn bis zur Ausfahrt Imst/Pitztal folgen. Weiter auf der B171 Tiroler Straße Richtung Imst/Reutte/Pitztal/Fernpaß und im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt Richtung Dorfstraße nehmen. Über Arzl im Pitztal und Wenns und St. Leonhard auf der L16 Pitztal Landesstraße bis Plangeross.

Vom Süden über den Reschenpass und den Piller Sattel bis Wenns und weiter auf der L16.

Parkplatz

Nach dem Ort Weißwald, kurz vor Plangeross befindet sich auf der rechten Straßenseite ein Wanderparkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis zum Bahnhof Imst-Pitztal. Von dort weiter mit dem Postbus 4204 Richtung Mittelberg, der stündlich verkehrt und bei der Haltestelle „Plangeross” aussteigen.

Kaunergrathütte mit Watzespitze
Die Kaunergrathütte (2.817 m) sitzt hoch über dem Tiroler Pitztal. Und wie ihr Name schon verrät am Grat dessen - bei Blick talabwärts - linke Seite in das Kaunertal und die rechte Seite in das Pitztal abfällt. Man befindet sich hier in den Ötztaler Alpen bzw. im Naturpark Kaunergrat. Die Hütte ist eine Anlaufstelle für Menschen, die intensive alpinistische Erfahrungen und Erlebnisse suchen. Ihre Spielplätze sind die, die Hütte umgebenden Gipfel, Gletscher, Grate und Höhenwege.  In der Sommersaison trifft man bei Hüttenwirtin Julia Dobler Bergsteiger, Kletter und Wanderer, deren Herzen höher schlagen, wenn sie Touren in Eis, Fels, Firn und Schnee machen können. Im Frühjahr führt es Skibergsteiger zur Hütte herauf, um im Winterraum zu rasten und sich nach dem Aufstieg mit einer Abfahrt von 1.450 Höhenmeter zu belohnen. Die Hütte dient auch als Stützpunkt, um im Rahmen von alpiner Aus- und Weiterbildung die individuellen Hochtouren-, Kletter- und Eis-Kompetenzen zu vertiefen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Vordere Tumpenalm

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,1 km
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
300 hm

Bergwelten entdecken