15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vanlife

9 Campervan-Vermieter für deinen Urlaub auf 4 Rädern

• 8. März 2022

Nicht für jeden rentiert es sich einen eigenen Campervan zu kaufen. Auf das Abenteuer der eigenen vier Wände auf Rädern muss man aber trotzdem nicht verzichten. Wir haben Campervan-Vermieter für euren Sommer-Urlaub recherchiert.

Campervans Vermieter
Foto: mauritius images/ Jan Fritz
Unterwegs mit dem Camper bedeutet Freiheit auf vier Rädern
Anzeige

1. PaulCamper

Paul Camper ist ein bisschen wie Airbnb - hier kann man sich statt Wohnungen den Camper einer Privatperson mieten. Das ergibt eine große Auswahl an Standorten und Preisklassen. Vollkasko und Pannenschutz sind im Preis inklusive.
paulcamper.at

2. Indie Campers

Indie Campers ist nach eigenen Angaben Europas größter Wohnmobilvermieter. Das Startup bietet seine Fahrzeuge an 50 verschiedenen Standorten in ganz Europa an. Vor allem bei Surfern in Spanien und Portugal hat sich der Dienst einen Namen gemacht. Ein Vorteil bei Indie Campers: Start und Ziel der Reise können differieren – man kann seinen Camper also z.B. in Barcelona abholen und in Lissabon wieder zurückgeben. Die Preise variieren je nach Modell (vom Bulli bis zum Kastenwagen), Land und Saison.
indiecampers.de

Campervans Vermieter
Foto: Unsplash/ Nathan Dumalo
Miet-Camper müssen nicht immer am Startort zurückgegeben werden

3. Campanda

Kastenwagen, Caravan oder VW-Bus – auf Campanda findet jeder seinen passenden fahrenden Untersatz. Die Online-Plattform listet über 26.000 Wohnmobile und Wohnwagen in 959 weltweiten Städten.
www.campanda.at

4. Roadsurfer

Die Roadsurfer haben sich auf neue VW-Campervans, darunter VW California und Ford Nugget, spezialisiert. Vermietet wird neben Wien und mehreren deutschen Städten mittlerweile in ganz Europa und sogar in den USA (Los Angeles). Die Kosten pro Tag liegen zwischen 85 und 105 Euro.
roadsurfer.com/de

5. Camperboys

Die Camperboys gehören zu den kleineren Playern in der Camper-Szene. Ihre VW Bullis werden direkt am Flughafen München vermietet – perfekt, um den bayerischen Süden zu erkunden. Die Kosten belaufen sich auf 85 bis 120 Euro pro Tag.
www.camperboys.de

6. Ahoi Bullis

Was die Camperboys für den Süden Deutschlands sind, ist Ahoi Bullis für den Norden. Dieser VW-Camper-Verleih (es werden die neuesten VW-California-Modelle angeboten) sitzt in Hamburg, per Hol- und Bring-Service kann der Bus-Urlaub aber auch in anderen deutschen Städten starten.
www.ahoi-bullis.com

Campervans Vermieter
Foto: unsplash/ mcverry
Ab in die Berge oder ans Meer - Hauptsache mit dem Campervan!

7. MyVanture

Das junge Unternehmen mit Sitz in Klagenfurt vermietet an insgesamt sechs Standorten in Österreich seine VW-Busse, wobei es sich durchwegs um nagelneue Fahrzeuge (maximal 12 Monate alt) der Reihen Multivan und California handelt. Praktisch: Versicherungen und Koch-Ausstattung samt Geschirr sind bereits im Preis enthalten – Extras wie Campingstühle, Bettwäsche oder Fahrradträger können ganz unkompliziert online mitgebucht werden.
MyVanture kooperiert zudem mit dem digitalen Stellplatzführer Schauaufsland – auf dieser Plattform finden sich über 200 idyllische Stellplätze bei nachhaltigen Bauernhöfen, Weingütern und Manufakturen in Österreich.
www.myvanture.com

9. MyCamper

MyCamper ist der größte Camper-Verleiher der Schweiz. Über 1.900 Fahrzeuge, die von Privatpersonen vermietet werden, stehen im ganzen Land verteilt zur Auswahl. So soll Camping für alle möglich gemacht werden – auch für Schweiz-Reisende mit Vanlife-Vorliebe.
mycamper.ch

8. Goboony

Goboony wurde von zwei Niederländern gegründet, die sich vor einigen Jahren zufällig in Neuseeland über den Weg liefen – natürlich beim Campen mit ihren Familien. Vom Unterkünfte-Vermittler Airbnb inspiriert, bringt die Online-Plattform Wohnmobilbesitzer und Wohnmobil-Suchende zusammen. Mittlerweile stehen rund 6.000 Fahrzeuge in den Niederlanden, Großbritannien, Italien, Belgien und seit kurzem auch in Deutschland zur Auswahl. Sämtliche Goboony-Mitarbeiter sind übrigens Camping-Enthusiasten – manche arbeiten sogar von ihrem eigenen Camper aus.
www.goboony.de

Podcast-Tipp:

Kann man seine Wohnung dauerhaft gegen einen Campervan eintauschen? Wie fühlt sich so ein Leben an, wie finanziert man es und gibt es auch Schattenseiten der großen Freiheit auf vier Rädern? Wir begleiten Heidi Kindermann (33) die seit vier Jahren mit einem VW-Bus durch die Lande zieht, um der Natur und den Bergen ganz nah zu sein.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken