16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Similaunhütte von Vernagt

Wanderung zur Similaunhütte von Vernagt

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:15 h
Länge
5,9 km
Aufstieg
1.320 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
3.017 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Zustieg zur Similaunhütte in den Ötztaler Alpen von Vernagt im südtiroler Schnalstal.
Das Schutzhaus, auf einer Höhe von 3.018 m, liegt genau an der Staatsgrenze Italien-Österreich und ist Ausgangspunkt zahlreicher anspruchsvoller Berg- und Gletschertouren. Weltberühmtheit erlangte sie, als 1991 das Nürnberger Ehepaar Erika und Helmut Simon ganz in der Nähe, am Hauslabjoch, die Mumie des Eismannes "Ötzi" fanden. Wie die Geschichte dieses spektallären Fundes weiterging, erfährt man im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen!

Wegbeschreibung
Der Zustieg zur Similaunhütte beginnt am Vernagt Stausee, am Kreuzungspunkt des Rundwanderweges um den türkisfarbenen See und dem Weg Nr. 2, auch bekannt als archäologischer Wanderweg. Diesem asphaltierten Weg Nr. 2 folgt man hinauf zum Tisenhof in nordöstlicher Richtung. Die Höfe, von denen man einen schönen Ausblick über den Stausee und Vernagt hat, gehören zu den ältesten Südtirols.

Hier zweigt man nun rechts ab, weiter auf dem Weg Nr. 2, in das Tisental, Richtung Similaunhütte. Der Pfad führt zunächst über Wiesengelände und dann durch einen schmalen Lärchenwaldgürtel hinauf. Oberhalb der Waldgrenze steigt man durch das breite Obere Tisental entlang des Bachverlaufes weiter bergauf.

Auf diesem Wegabschnitt sieht man bereits die Similaunhütte am Niederjoch in einer Höhe von 3.018 m. Am Ende führt der Weg sehr steil in zahlreichen Serpentinen durch felsiges Gelände hinauf bis man die Hütte erreicht.

💡

Man kann gemeinsam mit dem Hüttenwirt der Similaunhütte eine Wanderung zur Ötzi-Fundstelle am Hauslabjoch unternehmen und dabei viel Interessantes erfahren!

Anfahrt

Sowohl von Norden als auch von Süden:
Über die Brennerautobahn A22 bis Bozen Süd und über die SS38 bis Meran. Weiter Richtung Reschenpass bis Naturns. Hier der Beschilderung Schnalstal (SP3) folgen und bis zum Parkplatz in Vernagt fahren.

Alternativ vom Reschenpass:
Der SS40 Richtung Meran und Bozen folgen bis Naturns und von dort weiter, wie oben bereits beschrieben.

Parkplatz

Parkplatz in Vernagt vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Internationale und regionale Zugverbindungen bis Naturns über Bozen und Meran. Von Naturns weiter mit dem Linienbus Nr. 261 ins Schnalstal bis Vernagt.
Nähere Informationen unter Südtirol Mobil.

Bergwelten entdecken

d