15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Lodnerhütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
14,7 km
Aufstieg
860 hm
Abstieg
860 hm
Max. Höhe
2.226 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Lodnerhütte liegt am Zusammenfluss von Lafais- und Zielbach, umrahmt von den steilen, felsigen Flanken der Südtiroler Texelgipfel. Der Anstieg durch das wildromantische Zieltal vorbei an stiebenden Wasserfällen, dem schäumenden Zielbach und mehreren Almhütten ist lang, aber landschaftlich schön.

Das gut besuchte Alpenvereinshaus ist ein wichtiger Stützpunkt bei Wanderungen von Hütte zu Hütte und Ausgangspunkt für anspruchsvolle Gipfeltouren. Auf der Wunschliste der Bergsteiger stehen Lodner, Roteck, Lazinser Rötelspitz oder Tschigat. Wer über die entsprechende Erfahrung verfügt, sollte eine Übernachtung auf der Lodnerhütte einplanen und den Aufstieg mit einem Gipfelziel krönen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Meran und Umgebung“, erschienen im Kompass Verlag.

Wer schon auf dem Weg gerne einkehren möchte der sollte in der Schutzhütte Nasereit Halt machen. Diese serviert typische Tiroler Gerichte aus stets frischen Zutaten, bevorzugt aus dem hauseigenen Garten.  Darüber hinaus verfügt die Hütte über 10 Zimmerbetten zum Übernachten.

Anfahrt

Von München – Rosenheim - Kufstein - Innsbruck - Brennerpass - Autobahnausfahrt Bozen Süd, Weiterfahrt nach Meran über die Schnellstraß Mebo, Weiterfahrt auf der Vinschgauer Staatsstraße bis nach Partschins. Talstation Texelbahn.

Parkplatz

Gebührenfreier Parkplatz an der Talstation der Texelbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran
Mit der Vinschger Bahn oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 265 zur Seilbahn Texelbahn.

Vom Vinschgau
Mit der Vinschger Bahn oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 265 zur Seilbahn Texelbahn.

Bergwelten entdecken