Wilhelm-Eichert-Hütte

1.056 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
November bis April

Ganzjährig geöffnet. Montag Ruhetag. Wintersperre von Anfang Februar bis Ende März (nähere Infos siehe Homepage).

Mobil

+43 664 1245973

Telefon

+43 2637 22 58

Homepage

http://wilhelmeichert.schutz.haus

Betreiber/In

Wolfgang Teubl

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
20 Zimmerbetten 32 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Winterraum
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Wilhelm-Eichert-Hütte (1.056 m) liegt auf der Hohen Wand in Niederösterreich und auf einem sehr aussichtsreichen Plateau der Großen Kanzel. Die äußerst familienfreundliche Hütte wird vor allem von Tagesausflüglern geschätzt. 

Wanderer können auf verschiedenen Rundwegen, wie zum Beispiel durch den Puchberg-Naturpark oder durch den Hohe Wand Naturpark einmalige Naturlandschaft genießen. Dazu können sich Kletterer auf zahlreiche und vielfältige Klettersteige auf der Hohen Wand freuen. 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto nach Wiener Neustadt und weiter nach Grünbach am Schneeberg. Von dort über den Grafenbergweg in ca. 2 Stunden zur Wilhelm-Eichert-Hütte. Dies ist zwar nicht der kürzeste Weg, eignet sich aber ideal für eine Wanderung.

Gehzeit: 2 h

Alternative Routen
über den Springles­steig von Zweiersdorf; von der Kleinen Kanzel (0:45 h).

Leben auf der Hütte

Von der Sonnenterrasse bietet sich den Besuchern bei traditioneller Hüttenkost aus selbstständiger Erzeugung ein herrlicher Ausblick auf den Schneeberg (2.076 m), den höchsten Berg des Bundeslandes Niederösterreichs. Kinder können sich ihre Zeit am hauseigenen Spielplatz vertreiben. 

Ab und zu finden auch verschiedenste Veranstaltungen auf der Wilhelm-Eichert-Hütte statt. Zum Beispiel Spanferkelessen bei Live-Musik oder Kaffee und Kuchen zum Muttertag. Wer danach zu müde ist, um den Nachhause-Weg anzutreten, kann es sich in den verschiedenen Zimmern oder im Matratzenlager gemütlich machen. 

Gut zu wissen

Alle Zimmer und Lager sind beheizt. WC und Dusche (mit Warmwasser) auf der Etage. Handyempfang bei der Hütte. Hunde sind willkommen. Bezahlt wird in bar oder mit EC-Karte.

Touren in der Umgebung

Touren und Gipfelbesteigungen von der Wilhelm-Eichert-Hütte aus: Plackles (1.132 m, 0:15 h).

Anfahrt

Über Wiener Neustadt oder Neunkirchen nach Grünbach am Schneeberg.

Parkplatz

Grünbach am Schneeberg

Hütte • Niederösterreich

Unterberg-Schutzhaus (1.187 m)

Das Unterberg-Schutzhaus steht am Fuße des Unterbergs in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Wanderer, Tagesausflügler, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher sowie Familien mit Kindern (und Hunden) genießen den Aufenthalt in der urigen Hütte, die über einen eigenen Spielplatz für die Kleinen verfügt. Ein kleines Skigebiet in unmittelbarer Nähe bietet Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Das Schutzhaus liegt auf dem Wanderweg Wien – Mariazell und ist bei Pilgern eine beliebte Raststation.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Alpengasthof Fernblick (1.180 m)

Der Alpengasthof Fernblick auf 1.180 m liegt am Fuße des Wechsels. Mit seiner einladenden Panoramaterrasse macht der Gasthof seinem Namen alle Ehre. Komfortzimmer laden zu längeren Aufenthalten ein. Direkt im Skigebiet Skischaukel Mönichkirchen-Mariensee gelegen sind Gäste sofort auf der Piste. Aber auch im Sommer ist der Gasthof Startpunkt für zahlreiche Aktivitäten. Zu Fuß kommt man zur Mountaincart- und Rollerbahn sowie zum Kletterpark Mönichkirchen. Auf die Herkunft der Speisen wird besonderer Wert gelegt. Forelle und Saibling kommen aus dem eigenen Teich und frische Produkte gibt es vom Bauernhof. Kinder fühlen sich hier besonders wohl. Die Zufahrt zum Gasthof ist mit dem Auto möglich. Wanderer erreichen ihn von der Bergstation des Sesselliftes oder über den Wanderweg von Mönichkirchen. Auf dem Hochwechsel stehen Gipfelstürmer in nur 2:30 h vom Gasthaus aus.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Direkt im Skigebiet Mönichkirchen-Mariensee auf 1.230 Metern liegt der Berggasthof Mönichkirchner-Schwaig. Der Betrieb ist seit 1900 in Besitz der Wirtsfamilie. Die bodenständige österreichische Küche kann auf der Terrasse oder im gemütlichen Stüberl vor dem Kamin genossen werden. Zwei kleine Hütten stehen für Übernachtungsgäste bereit. Die Umgebung bietet das ganze Jahr über viele Möglichkeiten. Im Sommer ist der Hochwechsel (1.743 m) ein beliebtes Ziel. Kinder können sich am Spielplatz austoben und Tiere im kleinen Streichelzoo kennenlernen. Der schnellste Weg führt mit Mountaincarts und Rollern ins Tal. Im Winter ist man sofort mitten im Skigebiet Mönichkirchen-Mariensee. Auch Langlaufen oder Schneeschuhwandern ist möglich.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken